• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zugverkehr nach Unfall gestört
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Zwischen Hude Und Delmenhorst
Zugverkehr nach Unfall gestört

NWZonline.de Sport Fußball

Wo fliegt Klinsmann? - Hertha mit 18 Spielern zum Aufgalopp

03.07.2017

Berlin (dpa) - Ein Klinsmann für Hertha? Der Trainingsauftakt von Hertha BSC wird auch zum Start eines zehntägigen Probetrainings von Torhüter-Talent Jonathan Klinsmann.

Der 20 Jahre alte Sohn des ehemaligen Weltmeisters und Bundestrainers Jürgen Klinsmann will ab Montagnachmittag beim Berliner Fußball-Bundesligisten Werbung in eigener Sache betreiben. Klinsmann junior besitzt die US-amerikanische und die deutsche Staatsbürgerschaft, hat es bereits bis in die U20-Juniorenauswahl der USA geschafft.

Natürlich habe er enge Bindungen nach Deutschland, er wolle in die Bundesliga oder eine andere starke europäische Liga, hatte Papa Jürgen verraten: Am Ende aber müsse Jonathan allein entscheiden, was sportlich das Beste für ihn sei. Der Torwart der California Golden Bears hatte schon in England zur Probe vorgespielt. Jetzt könnte Jonathan Klinsmann, der ab Freitag auch mit ins Hertha-Trainingslager nach Bad Saarow reisen soll, bei den Berlinern einen der drei Torhüterplätze für die neue Saison ergattern.

Neben Klinsmann junior wird auch Trainersohn Palko Dardai bei der ersten Übungseinheit der neuen Spielzeit auf dem Schenckendorffplatz dabei sein. Der 18-jährige Offensivspieler soll 2017/18 neben den gleichaltrigen Florian Baak, Arne Maier und Julius Kade einen "festen Platz im Profikader" einnehmen, teilte Hertha bereits mit. Zudem dürfen am Montag (15.30 Uhr) der 18 Jahre junge Torwart Dennis Smarsch und der 19-jährige Mittelfeldspieler Maurice Covic, Sohn des einstigen Hertha-Profis und aktuellen U23-Trainers Ante Covic, gemeinsam mit den Profis trainieren.

Dagegen haben elf Spieler nach Auswahl-Verpflichtungen noch verlängerten Urlaub. Julian Schieber soll zudem nach einem Knorpelschaden im Knie sein Rehabilitations-Training fortsetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.