• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Fußball

VfB Oldenburg droht Sturz ans Tabellenende

08.10.2017

Wolfsburg Niederlage für den VfB: Die Regionalliga-Fußballer aus Oldenburg haben am Samstagnachmittag beim VfL Wolfsburg II auch das sechste Spiel unter Trainer Stephan Ehlers (nun drei Unentschieden und drei verlorene Partien) nicht gewonnen. Statt des erhofften Befreiungsschlages gab es beim Bundesliga-Nachwuchs eine 1:2 (0:1)-Auswärtspleite.

Auch bedingt durch die vielen Verletzungssorgen bot Ehlers die selben elf Spieler auf, die auch am vergangenen Sonntag beim 1:1 gegen Drochtersen von Anfang an auf dem Feld gestanden hatten. Auf der Bank saß erstmals Rechtsverteidiger Finn Zeugner aus der U19 des JFV Nordwest, der in dieser Woche ins Training des Regionalligisten integriert worden war.

Der auf Rang 15 liegende VfB hielt im Duell mit dem bisherigen Tabellenfünften zwar gut dagegen, kassierte aber in der Endphase der ersten Halbzeit das 0:1. In der 38. Minute brachte Blaz Kramer die Gastgeber in Front und legte im zweiten Spielabschnitt auch den zweiten Treffer nach (57. Minute). Nur wenig später ließ Daniel Franziskus mit dem Anschlusstor aber wieder Hoffnungen auf einen Punktgewinn aufkeimen (59.).

Ehlers hatte durch die Einwechslung von Angreifer Alexander Lüttmers für Linksverteidiger Björn Hakansson direkt nach dem 0:2 zwar die Offensivbemühungen forciert, doch seinem Team gelang es in der Schlussphase nicht mehr, im Duell mit den „Wölfen“ für eine Wende zu sorgen.

Zwei der aktuell drei noch hinter dem VfB (7 Punkte) platzierten Teams – Hildesheim (6) und Rehden (5) – könnten alle diesem Spieltag an den Oldenburgern vorbeiziehen, wenn sie ihre Begegnungen am Wochenende entsprechend gewinnen sollten.

Das Spiel von Schlusslicht Eutin gegen Lüneburg wurde fast genau 24 Stunden vor dem geplanten Anpfiff abgesagt. Der Tabellenletzte gastiert am Sonntag, 15. Oktober, (15 Uhr, Marschwegstadion) zum direkten Duell in Oldenburg.