• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Berufsförderungswerk In Bookholzberg: Neue Leitung für BFW Weser-Ems

17.01.2020

Bookholzberg Die Leitung des Berufsförderungswerkes (BFW) Weser-Ems in Bookholzberg hat seit dem 1. Januar ein neues Gesicht: Wie der Träger INN-tegrativ gGmbH mitteilt, hat Claudia Janßen seit Jahresbeginn die Leitung des Standortes Weser-Ems inne und tritt damit die Nachfolge von Perdita Engeler an.

Janßen ist seit zehn Jahren im BFW beschäftigt, zuletzt in der Geschäftsbereichsleitung. „Im Rahmen der neuen Aufgabe kann ich mich noch aktiver in die Konzeption neuer Angebote einbringen und den Standort für die Zukunft rüsten“, sagte Janßen. Neben der Leitungsposition in Bookholzberg verantwortet sie standortübergreifend auch den Bereich Gesundheit und Assessment als Mitglied der Unternehmensleitung. „Mit ihrer Kreativität, hohem Engagement und Expertise wird Frau Janßen die zukunftsfähige Entwicklung unseres Unternehmens unterstützen“, ist sich INN-tegrativ-Geschäftsführer Pierre Noster sicher.

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.