• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Bilanz: Bürgerbus rollt mit bewährtem Team weiter

06.04.2017

Hoykenkamp Von „großen Überraschungen“ möge der Verein während der kommenden zwölf Monate verschont werden: Mit diesem Wunsch beschloss Vorsitzende Hanna Otter-Sandstedt am Dienstagabend die Jahreshauptversammlung des Ganderkeseer Bürgerbusvereins im Gasthof Menkens in Hoykenkamp. Sie wünsche sich, dass trotz aller Rückschläge Engagement und Motivation der ehrenamtlich Aktiven nicht verloren gingen.

Ihre Rückschau auf das vergangene Jahr beschrieb die Vereinschefin als „Gefühl von Achterbahn“, die das Ehrenamt an seine Grenzen gebracht habe. Sie erinnerte an die Neuregelung der überforderten Linie 220, die Einführung der Linie 223 sowie an den Schwelbrand im Vereinsdomizil und zwei Unfälle des Bürgerbusses in den ersten Monaten dieses Jahres.

Im Zusammenhang mit den Unfällen kritisierte Otter-Sandstedt die aufgekommene „Fahrerdiskussion“, welche die Umstände der Unfälle völlig außer Acht lasse. Ärgerlich sei auch die überzogene Erwartungshaltung mancher Fahrgäste. So habe eine Mutter beispielsweise nach dem jüngsten Ausfall einer Bustour eine Taxibeförderung ihres Kindes gefordert.

Eine positive Bilanz des Berichtsjahrs zog unterdessen Kassenwartin Monika Beinker. So hätten die Einnahmen und Zuschüsse die Ausgaben des Vereins überwogen. Für 2017 kündigte Beinker allerdings einen Sparkurs an, der nicht zuletzt aufgrund der Investitionen für ein neues Fahrzeug erforderlich sei.

Monika Beinker hielt den Kassenbericht beim Bürgerbusverein zum letzten Mal – sie wurde aus dem Vorstand verabschiedet, genau wie Schriftführer Helmut Dähne. Als Nachfolger wählte die Versammlung einstimmig Wolf Marnetté und Gabriela Brand. Ebenfalls die Stimmen aller knapp 50 Anwesenden bekamen die amtierenden Vorsitzenden. Stellvertreter von Hanna Otter-Sandstedt bleiben demnach Rolf Kuhlmann und Günter Prüss. Als Betriebsleiter wurde – ebenfalls einstimmig – Heinz Otter bestätigt, den Beirat bilden Thomas Hermann, Dieter Baumann, Dietrich Helmers, Thomas Schalch und Bernhard Thierse.

Ihren Dank richtete Hanna Otter-Sandstedt abschließend an Weser-Ems-Bus, Landkreis und Gemeinde. Letztere hätten ihre Zuschüsse nicht gekürzt, obwohl die Linie 220 inzwischen nicht mehr vom Bürgerbus bedient werde. Der Bürgerbus wolle weiterhin insbesondere für Ältere und Menschen mit Einschränkungen sowie für Familien mit Kleinkindern da sein.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.