• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Campingplatz statt Drei-Gänge-Menü

13.03.2019

Falkenburg Wer schon immer mal wissen wollte, was der Camping- und Ferienpark Falkensteinsee so alles anbieten kann, hat dazu bald vom heimischen Sofa aus eine Gelegenheit: Die Anlage nimmt an der Sendung „Mein Lokal, dein Lokal“ des TV-Senders Kabel 1 teil und wird im April im Fernsehen zu sehen sein.

Mehr als nur Essen

„Es gibt bei ,Mein Lokal, dein Lokal’ ein paar Mal pro Jahr ein Camping-Spezial“, erklärte Tobias Steinberg, Aufnahmeleiter des Sender-Teams, am Dienstag. „Sonst geht es ja immer ums Essen, hier jetzt auch mal um was anderes.“ Insgesamt vier Campingplätze testen sich dafür aktuell gegeneinander auf Herz und Nieren. Neben dem Standort Falkensteinsee sind das der Campingpark Haddorfer Seen in Wettringen, der Campingplatz Südsee-Camp in Wietzendorf sowie der Campingplatz Weserterrassen aus Polle. „Seit Mike Süsser dabei ist, ist es echt netter geworden, weil sich die Teilnehmer nicht mehr gegenseitig so schlecht bewerten“, so Steinberg. Der bekannte TV-Koch war am Dienstag allerdings nicht mehr anzutreffen, da bereits die nächsten Termine warten würden.

Bewertet werden in der Sendung die Bereiche Service, Sauberkeit, Freizeitangebote, Gastronomie sowie Schlafmöglichkeiten. Rieke Meiners, Betreiberin des Campingplatzes Falkensteinsee, zeigte am Dienstag den Mitbewerben die Information ihrer Anlage. Viel Platz war dabei nicht mehr in dem Häuschen. „Und wir sind schon seit Stunden da drinnen“, sagte sie. Aber die Dreharbeiten seien sehr umfangreich. Dass das Wetter derzeit nicht wirklich große Camping-Gefühle aufkommen lässt, sei nicht schlimm. „Dass momentan Nebensaison ist, wird natürlich insgesamt berücksichtigt“, sagte Tobias Steinberg.

Einer der Top-Bewerber

Beworben hat sich Rieke Meiners nicht für die TV-Sendung. „Man kann das machen, aber wir recherchieren auch Teilnehmer“, erklärte Steinberg. Die initiative Anfrage per Mail hatte Sven Netzer, der Auszubildende auf dem Campingplatz, spät abends gesehen. „Ich hab’ erst gedacht, das wäre Fake, aber dann sah das doch echt aus und ich hab gleich die Chefin benachrichtigt“, erinnerte er sich. Die Antwort fiel eindeutig aus: „,Ja, klar!’ hab ich gesagt“, lachte Rieke Meiners.

Der Campingplatz Falkensteinsee sei wegen seines großen Freizeitangebotes und der Tatsache, dass es tatsächlich einen See vor Ort gebe, einer der Top-Bewerber gewesen, hieß es. Wann genau das Camping Spezial im Fernsehen läuft, konnte Steinberg noch nicht sagen, nur, dass es im April sein wird.

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.