Falkenburg - Das Falkenburger Laurentius-Hospiz möchte ein Ort der Begegnung sein – das unterstreicht auch das anstehende Bauvorhaben: Die gemütliche Wohnküche, die von Gästen, Besuchern und Mitarbeitern gleichermaßen genutzt wird, soll vergrößert werden. Die Kosten der Erweiterung sollen zum Teil durch den Erlös des Hospiz-Spendenlaufs gedeckt werden, der am 29. Juni am Falkensteinsee stattfindet.

Begegnungen und eine Gelegenheit, das Haus in einer fröhlichen Atmosphäre kennenzulernen, ermöglicht die Betreibergesellschaft „mission:lebenshaus“ an diesem Samstag, 15. Juni: Von 14.30 bis 18 Uhr findet auf dem Gelände an der Hauptstraße 32 das jährliche Sommerfest des Laurentius-Hospizes statt. Das Team der 2012 eröffneten Einrichtung freut sich, allen Interessierten das Haus und die Arbeit dort vorzustellen.

Das Haus ist in das Falkenburger Dorfleben voll integriert, so wird auch das Programm des Sommerfests von mehreren „Nachbarn“ mitgestaltet. Unter anderem werden Aktive der Tanzschule Ute Wessels auftreten und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Grundschule Habbrügge werden den Nachmittag musikalisch begleiten. Für Kinder gibt es zudem allerlei Spiel- und Spaßangebote.

Stärken können sich die Besucher zwischendurch mit Kaffee, Kuchen und Bratwurst. Auch einen kleinen Markt kündigt die „mission:lebenshaus“ für Samstag an.

Karoline Schulz
Karoline Schulz Redaktion Ganderkesee