• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Der Schmetterling als Anschauungsobjekt

18.07.2018

Ganderkesee Lebensraum für Insekten zu schaffen, ist das eine – sie in diesem Lebensraum dann zu studieren, ist ein interessanter und abwechslungsreicher Nebeneffekt. Von Ende März bis Anfang Oktober treffen Gartenbesitzer bei Wärme – vor allem, wenn die Sonne scheint – an windstillen Plätzen und an Blüten eigentlich immer Insekten an. Besonders auffällig sind Schmetterlinge, Hummeln, Bienen und Schwebfliegen.

Wer einen Teich im Garten hat, sieht dort bestimmt auch Libellen, die sich von Mai bis Anfang Oktober gern am Wasser aufhalten. Vielleicht sind dort in der Vegetation auch die Larvenhäute der Libellen zu entdecken.

Sehr gute Beobachtungsmöglichkeiten bietet auch ein Insektenhotel. Hier herrscht von April bis in den Spätsommer ein reges Treiben. Zu sehen sind vor allem Wildbienen, aber auch Grab- und Wegwespen und die bunt gefärbten „Kuckucksbienen“.

In Mauerritzen und auf besonntem Totholz können Gartenfreunde Hautflügler und Käfer entdecken. Im April sollten sie besonders auf die Löcher und Sandhaufen der Sandbienen achten. Besonders viele Insekten tummeln sich natürlich in Blumenwiesen, Kräuter- und Staudenbeeten.

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung | Fuhrenkamp-Schutzverein

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.