• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

ASG lädt zur zweiten Rolli-Tour

10.04.2018

Ganderkesee Wie ist es eigentlich, wenn man auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen ist? Welche Stolperfallen oder nur schwierig zu passierende Stellen offenbaren sich dann in Ganderkesee? Antworten auf diese Fragen können Interessierte am Mittwoch, 23. Mai, selbst herausfinden. Denn für diesen Tag lädt die Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen Ganderkesee (ASG) zum zweiten Mal zur Rollstuhl- und Rollator-Tour durch den Ortskern.

Los geht dieser besondere Perspektivwechsel um 14.30 Uhr auf dem Bahnhofsparkplatz an der Wittekindstraße. Aufgrund der ungewohnten Fortbewegung im Rollstuhl oder am Rollator dauert der Rundgang mit seinen verschiedenen Stationen rund zwei Stunden. Jeweils zwei Personen werden sich einen Rollstuhl oder Rollator teilen, um sich abwechseln und unterstützen zu können. Im Anschluss erfolgt ein gemeinsamer Austausch mit Rückgabe der Fragebögen, die während der „Rolli-Tour“ ausgefüllt werden müssen.

Anmeldungen nimmt die ASG bis Mittwoch, 16. Mai, per E-Mail entgegen: info@asg-ganderkesee.de. Sollte es an diesem Termin regnet, muss die Roll-Tour entfallen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.