• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Fasching gibt bei Freimarkt glänzende Visitenkarte ab

29.10.2018

Ganderkesee /Bremen Wenn Jahrmarkt ist, wollen die Leute am liebsten auch „Jahrmarkt“ sehen – vier Wochen nach dem Kramermarktsumzug bewahrheitete sich diese Sichtweise wieder beim Freimarktumzug in Bremen: Hier gewannen „Die Adelheider“ mit ihrer rollenden Kirmes am Sonnabend den ersten Preis bei den Festwagen, nachdem am 29. September bereits die Landjugend Sandersfeld mit dem gleichen Thema die Oldenburger beeindruckt hatte.

Beide Festwagen hatten bereits im Februar in Ganderkesee abgeräumt: Damals landete Sandersfeld ganz knapp vor Adelheide auf Platz eins. Nun honorierten auch die Bremer die Fantasie und Farbenpracht der Wagen, die für den Fasching gebaut werden.

Allerdings gehörte der Adelheider Beitrag, der zum dritten Mal Platz eins beim Freimarktsumzug belegte, nicht zur offiziellen Abordnung der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) in Bremen. Hier war als Umzugsgruppe der Ortsverein Schlutter-Holzkamp-Hoyerswege dabei, der zum Motto „Olaf und die Schneekönige“ noch einmal die Kostüme und Kopfbedeckungen vom vergangenen Fasching spazieren führte – nur ohne den „eisigen“ Festwagen vom Februar.

Bei den Fußgruppen kam der Ortsverein nicht unter die Top-3-Platzierungen, dennoch hatten die Teilnehmer viel Spaß beim Umzug – wie auch die Mitglieder des GGV-Festausschusses und des Spielmannszuges Ganderkesee, die die 100-köpfige Ganderkeseer Gruppe in Bremen vervollständigten. „Auf der Hinfahrt hat es noch geregnet, aber dann haben wir mit dem Wetter richtig Glück gehabt“, freute sich Klaus Paukstat, der die Fahrt wieder mit Ehefrau Anke und Gerrit Einemann organisiert hatte. Einziger Minuspunkt: Das Bayern–Zelt auf dem Freimarkt, in dem die Siegerehrung stattfand, war viel zu klein.

Wichtig war den GGV-Verantwortlichen aber die glänzende Visitenkarte, die der Fasching in Bremen erneut vor geschätzt 200 000 Zuschauern abgeben hat. Da beim Umzug schon Flyer mit den Terminen der närrischen Session 2018/19 verteilt wurden, könnte der Auftritt der 100 Ganderkeseer in Bremen bewirken, dass weitaus mehr als 100 Bremer am 2. März den Fasching um den Ring in Ganderkesee besuchen.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.