• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Entsorgung In Der Gemeinde Ganderkesee: Die Müll-Moral lässt deutlich nach

07.04.2020

Ganderkesee Auch das ist eine Folge der Corona-Krise: Seit der Schließung der Wertstoffhöfe nimmt die Vermüllung der Landschaft zu. In Ganderkesee hat sich der Fahrener Weg unter „Mülltouristen“ längst als Abladestätte herumgesprochen. Doch seit dem vergangenen Wochenende haben Spaziergänger selbst aus Wäldern und entlegenen Winkeln illegale Müllentsorgungen gemeldet.

„Durch die Krisensituation bleiben die Entsorgungsanlagen des Landkreises bis auf Weiteres für sämtliche Anlieferungen geschlossen – zur Unterbrechung von Infektionsketten und zum Schutz der Mitarbeiter vor Ort“, sagt Kreissprecher Oliver Galeotti. Noch sei auch für Grünabfälle keine Lösung gefunden.

Höchste Priorität werde in der Corona-Krise auf die Aufrechterhaltung der Behälterabfuhr gelegt. Personal der zur die Entsorgung von Haus- , Biomüll und Gelben Säcken beauftragten Firmen könne nicht anderweitig eingesetzt werden. Zur Entsorgung stünden den privaten Haushalten derzeit nur die Abfallbehälter auf dem Grundstück zur Verfügung. Der Kreis verweise auf die Möglichkeit einer zusätzlichen Saison-Biotonne. Eventuell könnten die Grünabfälle auch kompostiert werden, so Galeotti.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Keinesfalls sollten Waldgrundstücke, Gräben oder andere Areale in der freien Natur belastet werden. Doch in Woche vier der Krise bröckelt offenbar bei vielen Bürgern der Wille, die Ordnung aufrecht zu erhalten: Der Bürsteler Fuhrenkamp bietet derzeit ebenso wie der Fahrener Weg oder Abschnitte des Riedenwegs ein Bild der totalen Vermüllung: Teppichreste, Baustoffe, Grünabfälle – die Liste der Verstöße ist lang. Und sogar unter einem Abfall-Verbotsschild neben der Sporthalle am Steinacker habe Unbekannte dreist Grünschnitt deponiert.  Für Auskünfte zur Abfallentsorgung steht die Abfallberatung des Landkreises unter Telefon   04431 / 85-671 und 85-343 zur Verfügung. Dort können auch Verstöße gemeldet werden; per unter E-Mail: abfallwirtschaft@oldenburg-kreis.

Thorsten Konkel Redakteur, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.