• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Fasching: Kostümbörse in der Passage „Alte Eiche“

19.10.2019

Ganderkesee Faschingsfreunde bekommen auch in der kommenden Session Rat und Hilfe bei der Suche nach einer passenden Verkleidung. Die Kostümbörse der Gemeinschaft Ganderkesee Vereine (GGV), unterstützt von der Nordwest-Zeitung, öffnet im Januar wieder ihre Türen – allerdings an einem neuen Standort: In der Passage „Alte Eiche“ an der Mühlenstraße können sich diesmal die Narren einkleiden. Dort sind Räume frei geworden, nachdem die bisherigen Mieter ausgezogen sind – darunter die NWZ-Redaktion Ganderkesee, die seit Ende September in der Rathausstraße 19 zuhause ist, dem bisherigen Standort der Kostümbörse.

Die genauen Termine für die Annahme und den Verkauf von Kostümen stehen noch nicht fest. In der Passage „Alte Eiche“ wird die Kostümbörse aber auch nur ein einjähriges Gastspiel geben, da die Vereinigte Volksbank als Eigentümer im nächsten Frühjahr mit dem Abriss des Gebäudes beginnen will.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.