• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Großenkneten knickt nicht ein

02.09.2019

Ganderkesee Der TSV Großenkneten ist in der Fußball-Kreisliga weiter auf dem Vormarsch. Nach dem Kantersieg gegen RW Hürriyet Delmenhorst am vergangenen Spieltag gewann die Mannschaft von Trainer Kai Pankow nun auch beim TSV Ganderkesee mit 4:1 (2:0).

„Dieser Erfolg ist auch in der Höhe verdient“, bemerkte Großenknetens Co-Trainer Klaus Delbanco. Die Gäste waren von Beginn an feldüberlegen und gingen schon in der 12. Spielminute durch einen sehr schön herausgespielten Treffer von Fynn Meyer in Führung. Die Platzherren, die in ihrem letzten Heimspiel immerhin acht Treffer markierten, kamen überhaupt nicht ins Spiel und mussten zusehen, wie die Gäste weiter auf das Tempo drückten. Nach weiteren Möglichkeiten war es Großenknetens Torjäger vom Dienst, Lucas Abel, der einen Sololauf von der Mittellinie aus startete und innerhalb des Strafraumes zur Überraschung von Ganderkesees Torhüter Christian Klattenhoff mit der Pike den Ball ins Tor drosch.

In der zweiten Halbzeit ließ der Elan der Gäste zunächst etwas nach. Das lag aber auch daran, dass die Mannschaft von Trainer Stefan Schüttel besser ins Spiel kam. Nach gut einer Stunde Spielzeit gelang Bjarne Walkenhorst das Anschlusstor, welches die Platzherren weiter beflügelte. Doch weitere zwingende Torchancen gab es zunächst seitens der Heimmannschaft nicht. Ab der 70. Minuten mussten die Gäste, nach einer Ampelkarte gegen Fabian Bakenhus, die restliche Spielzeit in Unterzahl bestreiten.

Die unmittelbar danach von Schiedsrichter Paul Lange angesetzte Trinkpause kam den Gäste insofern zu Gute, dass das Trainerteam nun auf die veränderte personelle Situation reagieren konnte. Mit der Umstellung auf ein 4-4-1-System lagen die Trainer genau richtig, denn im späteren Verlauf war die personelle Unterzahl kaum zu bemerken. Allerdings musste zwischenzeitlich Großenknetens Schlussmann Sören Willers, der ansonsten wenig Beschäftigung hatte, einige Male gut reagieren, um den möglichen Ausgleich zu vermeiden.

In der Schlussphase waren die Gäste aber wieder am Drücker und stellten durch weitere zwei Tore den klaren und auch verdienten Erfolg sicher. Tore: 0:1 Meyer (12.), 0:2 Abel (33.), 1:2 Walkenhorst (62.), 1:3 Abel (84.), 1:4 Meyer (90.)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.