• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Feiern und Tanzen im Konfetti-Regen

29.01.2018

Ganderkesee Meerjungfrauen, Fußballer, Einhörner und Gardemädchen zogen in einer langen Polonaise durch die Festhalle – angeführt vom Kinderprinzenpaar. Merle I. und Kinderprinz Paul I. hatten beim Kinderfasching am Sonntag ihren großen Auftritt.

Dabei machten die beiden ihre Sache genauso perfekt wie das große Prinzenpaar. Sie schunkelten, sangen den Faschingsschlager und gingen in die Bütt. In Reimen berichtete Paul von seiner Fußballbegeisterung. Der Sport spielte im Programm ohnehin eine wichtige Rolle: Fußballer vom TSV Ganderkesee standen beim Einmarsch des Prinzenpaars Spalier. Außerdem trugen die beiden Moderatoren Joris Bücking und Niklas Stelter Fußballtrikots, und auch einige der kleinen Gäste feierten als Sportler mit. Dass der Kinderprinz ein großer Fußball-Fan ist, zeigte sich, als er Bälle ins Publikum kicken durfte.

Genauso wichtig war das Tanzen: Einen fulminanten Auftakt legten die „Peanuts“ hin. Die kleinen Tänzer vom „Street Dance Club“ kamen als Mickymäuse auf die Bühne. Und die größeren Mädchen von der Delmenhorster Tanzschule Lenard machten ihre Sache schon richtig professionell. Auch die „Bobbies“ waren nicht nur in ihren rot-schwarzen Uniformen zu bewundern. Die Jungs platschten in Schwimmflossen und bunten Badeshorts über die Bühne.

Besonders viel Applaus gab es für die Auftritte der Garde-Tänzerinnen. Die Mädchen von der Roten Garde warfen ihre Beine zu Helene Fischers Song „Herzbeben“ in die Höhe. Die Weiß-blauen Funken brachten ihre neuen Kostüme beim Tanzen und Radschlagen zur Geltung. Alexander Meyer, Leiter des Kinderfaschings, berichtete, dass die neue Kleidung vom Förderverein finanziert worden sei. Der Verein bekommt Unterstützung von der NWZ: Mediaberaterin Sabrina Menz, Maskottchen Gernot Ganter und Fluse vom Kinderclub überreichten einen Scheck über 500 Euro an das Faschings-Team.

Das hält immer Ausschau nach neuen, jungen Talenten. Zurzeit werden Nachfolgerinnen für die GGV-Funken gesucht. Die jetzigen Tänzerinnen seien bereits 17 Jahre alt, sagte Trainerin Stephanie Ramke. „Sie werden langsam zu alt für den Kinderfasching.“ Mädchen, die gerne als Funkenmariechen auftreten möchten, sollten zwischen Juli 2008 und Juni 2011 geboren sein. „Sie sollten sportlich sein, müssen aber nicht aus einer Garde kommen“, sagte Stephanie Ramke. Unter „funken@fasching-ganderkesee.de“ können sie sich melden.

Tanzen durften nicht nur die Akteure auf der Bühne, sondern auch die fantasievoll verkleideten Gäste. Die Kids des TSV Ganderkesee zeigten die Bewegungen, die Kinder vor der Bühne machten sie nach. Beim Ehrentanz des Prinzenpaars, der wie der Bonbonregen nicht im Programm fehlen darf, bildeten die kleinen Besucher einen großen Kreis.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Antje Rickmeier
Redakteurin, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2740

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.