• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Wenn der Vater mit dem Baby

26.08.2019

Ganderkesee Oskar strampelt und ist hellwach. Doch dann hat sein Papa den richtigen Knopf gefunden: Als Dennis Kunze mit dem Zeigefinger leicht auf die Handinnenfläche seines Sohnes klopft, entspannt sich der Säugling sichtlich. Nebenan ist derweil etwas anderes gerade wichtiger: Aliya steht nicht der Sinn nach Massage – sie hat Hunger. Jetzt. „Ich brauch’ das heute nicht mehr zu versuchen“, sagt Arne Schabler gelassen, während er mit der freien Hand das Fläschchen startklar macht.

Eigentlich sind die fünf Väter und ihre drei bis sieben Monate alten Babys an diesen Samstagvormittag in die Praxis Hezemans & Hoffmann gekommen, um von Sabine Donecker-Hoffmann Babymassage zu lernen. Tatsächlich passiert in der Männerrunde aber noch viel mehr.

Bevor die Männer ihre Babys für die Massage ausgezogen haben, ging es schon um den Vätermonat, die Hormonumstellung bei den Müttern, Schlafprobleme. All jene Fragen, die junge Väter bewegen – die sie aber nirgends stellen können, wenn sie unter der Woche den ganzen Tag bei der Arbeit sind. Erst nach dem kurzen Austausch geht es mit angewärmtem Mandelöl ans Werk.

„Mit Vätern läuft so ein Kurs komplett anders als mit Müttern“, hat Sabine Donecker-Hoffmann festgestellt. „Sie sind pragmatischer.“ Ein Jahr ist es her, dass die Baby- und Kleinkindosteopathin, Physiotherapeutin und Heilpraktikerin die Ausbildung zur Babymassage-Kursleiterin abgelegt hat. Schnell entstand bei ihr der Wunsch, einen Kursus ganz speziell für Väter anzubieten.

Jetzt ist der erste Durchgang gestartet. An sechs Samstagen lernen die Väter, jeweils einen anderen Bereich des Babykörpers zu massieren, beim letzten Mal ist dann eine intuitive Massage an der Reihe. „Die Fähigkeit, intuitiv zu handeln, ist bei den Vätern eigentlich längst vorhanden“, weiß Sabine Donecker-Hoffmann. Intuition bedeute schließlich auch, im Moment zu bemerken, was das Kind gerade brauche.

„Ich habe auf alles Lust, was ich am Wochenende mit meiner Tochter machen kann“, beschreibt Malte Georg seine Motivation, am Samstagmorgen mit Baby Hannah zum Massage-Kursus zu gehen. Für Jens Wiese, der mit Sohn Tjarven teilnimmt, spielt noch ein anderer Aspekt eine Rolle: „Ich möchte die Bindung zu meinem Sohn intensivieren. Und ich erhoffe mir davon Hilfe, wenn er sich mal in Rage geschrien hat.“

In der zweiten Kursstunde widmen sich die jungen Väter schwerpunktmäßig dem Oberkörper. Die kleine Charlotte genießt die Berührungen ihres Papas sichtlich. Nur wenn eins der anderen Babys zu weinen beginnt, ist auch sie unversöhnlich. „Sie weint immer mit“, erzählt Stefan Schmitz lächelnd, während er Charlottes Fläschchen vorbereitet. „Sie macht das, weil sie empathisch ist“, erklärt Sabine Donecker-Hoffmann.

Als die Geräuschkulisse zwischenzeitlich allzu groß wird, greift die Kursleiterin zum letzten Mittel: „Ami tomake“. Über ihren Laptop spielt sie das bengalische Wiegenlied ab, das sogar die Deutsche Gesellschaft für Baby- und Kindermassage empfehle, „um die Kinder runterzuholen“.

Tatsächlich macht die gleichförmige Melodie die Babys ruhiger. Während Aliya längst in ihrer Babyschale schlummert, lassen sich die übrigen kleinen Kursteilnehmer nun gut gestimmt wickeln und anziehen. Sie haben an diesem Vormittag eine Menge erlebt – das will erst einmal verarbeitet werden.

„Beim letzte Mal hat Charlotte hinterher dreieinhalb Stunden geschlafen“, berichtet Stefan Schmitz. Auch der eine oder andere Papa gibt daraufhin zu, ganz schön geschafft zu sein. . .

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.