• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Maßnahmen In Ganderkesee Gegen Coronavirus: Alle Spielplätze sind ab sofort gesperrt

18.03.2020

Ganderkesee Die Einschnitte in das öffentliche Leben durch Maßnahmen gegen die Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-Cov-2 gehen auch in Ganderkesee weiter. Wie die Gemeinde am Dienstag mitteilte, wurden vom Kommunalservice Nordwest an allen Spielplätzen im Gemeindegebiet Hinweisschilder aufgestellt, die jegliche Nutzung untersagen. An vielen Spielplätzen wurden zudem Absperrbänder angebracht.

„Oberstes Ziel ist es, Infektionsketten zu unterbrechen und somit die Verbreitung des Virus zu verlangsamen“, erklärte Bürgermeisterin Alice Gerken. Sie dankte in diesem Zusammenhang auch den Eltern der Kita- und Schulkinder, die zurzeit anderweitig betreut werden müssen. „Sie waren sehr gut organisiert und haben mit viel Kreativität nach Lösungen gesucht. Das ist für viele bestimmt ein Kraftakt und verdient große Anerkennung.“ Nur wenige Eltern nehmen derzeit die Notbetreuung, deren Zugang allerdings auch strikt für bestimmte Berufsgruppen geregelt ist, in Anspruch. Aktuell sind hierfür fünf Kinder in den Schulen und 28 in den Kitas in Trägerschaft der Gemeinde angemeldet.

Die Verwaltung im Rathaus arbeitet derweil auch ohne regulären Besucherverkehr in allen Bereichen weiter. In dringenden Fällen sind, nach einer Terminvergabe unter Telefon  04222/44 300 alle Dienstleistungen für die Bürgerverfügbar. Es könne bei der Bearbeitung allerdings zu gelegentlichen Verzögerungen kommen, so die Gemeinde.

Wie Rathaussprecher Hauke Gruhn mitteilte, wurde zur Regelung der wichtigsten Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie jetzt ein Stab unter Leitung der Bürgermeisterin eingerichtet. Dieser komme vormittags zusammen, um die Lage zu beurteilen und notwendige Schritte einzuleiten.

Im laufenden Rathausbetrieb wird auch auf das Einhalten von Hygienevorschriften Wert gelegt. So ist dort ein Mindestabstand von zwei Metern zu beachten, Hände sind regelmäßig zu desinfizieren. Einige Beschäftigte der Gemeinde seien im Homeoffice tätig, Vertretungen sind eingerichtet.

Viele Anrufe verzeichnete die Gemeindeverwaltung bislang unter der eingerichteten Nummer Telefon  04222/44 200. Dort können Fragen zum Thema Corona, die sich ausschließlich auf die Gemeinde Ganderkesee beziehen, gestellt werden. Bei Rückrufen könne es momentan aber zu leichten Verzögerungen kommen. In einigen komplexen Fällen wurden Bürger an das Gesundheitsamt des Landkreises verwiesen, das täglich von 10 bis 12 Uhr unter Telefon  04431/85 100 erreichbar ist.

Fragen rund um die Notfallbetreuung in Kitas werden weiterhin unter Telefon  04222/44 888 beantwortet.

Arne Haschen Volontär, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2743
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.