• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Ein Zeichen gesetzt für die Schule

04.07.2019

Ganderkesee Oft braucht es nur eine andere Perspektive, um auf neue Ideen zu kommen. Bei Deike Driefholt war es die Vogelperspektive: Um ein neues Logo für die Grundschule Lange Straße in Ganderkesee zu entwerfen, hatte sich die 22-jährige Auszubildende am Computerbildschirm die Schule von allen Seiten angeschaut – aber erst, als sie mit dem Programm Google Earth von oben auf das Gebäude herabsah, fiel ihr dessen „sehr interessante Form“ auf. Daraus ließe sich etwas machen, dachte sie.

Was Deike Driefholt daraus machte, hat Schulleiter René Jonker, das Kollegium sowie auch die große Mehrzahl der Schulkinder nicht nur überzeugt, sondern begeistert. Ihr Entwurf ging aus dem Wettbewerb zur Schaffung eines neuen Markenzeichens der Schule als klarer Sieger hervor.

Bislang führte die Schule den Wappenvogel der Gemeinde im Schilde: den Ganter in der stilisierten Form, skizziert mit jeweils drei Strichen in Gelb, Blau und Rot, so wie ihn auch das Rathaus als Erkennungs-Symbol auf Homepage und Schriftstücken nutzt. „Aber der Ganter steht für die ganze Gemeinde“, meint Schulleiter René Jonker, „nicht speziell für unsere Schule.“ Also sollte ein neues Logo her.

40 Entwürfe

Beauftragt wurde damit das Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG) der Stadt Oldenburg. Dort absolvieren unter anderem angehende „Mediengestalter Digital und Print“ den schulischen Teil ihrer dualen Ausbildung. Die 40 Schülerinnen und Schülern im zweiten Ausbildungsjahr bekamen im Lernfeld „Logos entwickeln und Corporate Design umsetzen“ den Entwurf eines neuen Schullogos für die Lange Straße als Aufgabe. „Wir machen gern realitätsnahe Projekte, die später auch verwendet werden können“, erklärt Lehrerin Christina Famulla. Den Auftrag aus Ganderkesee betrachtet sie als „Win-Win-Situation“.

Viele Vorschläge der BZTG-Designer stießen in der Grundschule auf Wohlwollen. Die Vorauswahl im Schulvorstand und in der Gesamtkonferenz sei schwierig gewesen, erzählt Jonker. Letztlich durften die 250 Schülerinnen und Schüler unter zwei Entwürfen auswählen. Das Ergebnis für Deike Driefholts Arbeit sei eindeutig ausgefallen.

Die junge Oldenburgerin nahm den Umriss des Schulgebäudes mit seinen vier ein­ander teils kreuzenden Teilen als Grundlage und abstrahierte die Form: Ecken und Kanten rundete sie ab – „ich wollte nichts, woran man sich stoßen kann“ – und verpasste den Elementen frische Farben. Und plötzlich sah das Luftbild der Schule auch aus wie vier übereinander liegende Malstifte oder Magnetstäbe zum Spielen und Basteln – ein Bezug zur Bildung, den die Designerin beabsichtigt hat.

„Dann habe ich immer weiter überlegt, wie ich das Logo interessanter machen kann“, erzählt Deike Driefholt. Sie schuf Vergrößerungen, die nur einen Teil des Bildes zeigen, oder veränderte Zuordnung und Winkel der Elemente so, dass aus den vier Balken Buchstaben und Zahlen wurden. Sogar WC-Zeichen ließen sich daraus machen – aber alles im „Corporate Design“.

Vielerlei Verwendung

Das neue Logo soll jetzt nach und nach in den Schulalltag übernommen werden. Die Infomappen für die Erstklässler im nächsten Schuljahr werden damit schon mal verziert, der Förderverein will das neue Markenzeichen auf T-Shirts drucken lassen, an die Beschriftung der Klassenzimmer mit den bunten Balken und Gelenkpunkten ist auch gedacht. Für die Verwendung gibt es ebenfalls viele verschiedene Perspektiven.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.