• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Polnisches Pułtusk Jetzt Partnerstadt Von Ganderkesee: Neue deutsch-polnische Freundschaft

28.05.2018

Ganderkesee Seit mehreren Monaten beschnuppern sich die Vertreter der polnischen Stadt Pułtusk und der Gemeinde Ganderkesee schon. Am Sonntagabend gingen sie endlich den gemeinsamen Bund – hoffentlich fürs Leben – ein. Gegen 19 Uhr wurde die Städtepartnerschaft offiziell besiegelt.

Vorangegangen waren mehrere gegenseitige Besuche, zuletzt war die polnische Delegation um Bürgermeisterin Dorota Subda seit Donnerstagabend in Ganderkesee zu Gast. Bei der Bustour durch die Gemeinde, die am Sonntag unter anderem zum Melkhus und zur Klosterschänke nach Bergedorf führte, konnten Besucher und Gastgeber schon auf neue Freundschaften anstoßen. Darum geht es auch in der Urkunde, die am Abend im Rathaus unterzeichnet wurde: „In der Absicht, diese Beziehungen in Zukunft zu vertiefen und im Zusammenwirken mit den Bürgerinnen und Bürgern beider Kommunen eine echte und dauerhafte Freundschaft zu entwickeln“, begründe man mit der Unterschrift die Partnerschaft zwischen Ganderkesee und Pułtusk. „Ich bin mir sicher, dass Pułtusk die richtige Wahl ist“, betonte Bürgermeisterin Alice Gerken anlässlich der Unterzeichnung.

Man wisse um die wechselvolle Geschichte beider Länder, wolle aber einen Beitrag zur deutsch-polnischen Verständigung leisten. Ziel sei es ferner, „gerade auch der jüngeren Generation ein tiefergehendes Bewusstsein für die Sichtweise und Belange anderer Völker und Nationen zu ermöglichen.“ Auch Subda freute sich auf die Zukunft.

Mit der Urkundenunterzeichnung und der kleinen Feierstunde im Rathaus endete der Besuch der polnischen Delegation. An den Tagen zuvor standen unter anderem Besuche des Gymnasiums und der Oberschule Ganderkesee an. „Die Delegation war sehr angetan und beeindruckt von den Schulen und den pädagogischen Konzepten“, so Hauke Gruhn, Pressesprecher der Gemeinde Ganderkesee, gegenüber der NWZ. Der bestehende Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Ganderkesee und der örtlichen Schule in Pułtusk ist Ausgangsbasis der Idee für die Städtepartnerschaft und soll auf weitere Schulkooperationen ausgedehnt werden.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.