• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Sozialverband In Der Gemeinde Ganderkesee: Vereint im Einsatz für soziale Rechte

09.12.2019

Ganderkesee Der Ganderkeseer Ortsverband des Sozialverbands Deutschland (SoVD) ist wegen der Aufnahmen des Ortsverbands Wildeshausen stark angewachsen. Das hat der Ganderkeseer SoVD-Chef Gerold Porth am Sonntagabend auf der Weihnachtsfeier im Oldenburger Hof bekanntgegeben. 170 Wildeshauser lassen den Ganderkeseer Verband auf 450 Mitglieder anwachsen. Für 60-jährige Zugehörigkeit wurde Herbert Berger in Abwesenheit geehrt. Weitere Jubilare: Inge Mählenhoff, Margot Wallmann (25 Jahre). Erwin Wendt, Anke Siefken, Käthe Sieler, Hans Roß und Inge Josquin sind 20 Jahre dabei. Für zehnjährige Zugehörigkeit wurden Elke van der Ploeg, Gerda Vagt, Erika Niehaus, Roswita Schulze, Katrin Fronz, Marion Hanusch und Helga Wehrbrink geehrt. Zehn Jahre im Ehrenamt sind Rüdiger Laudien und Günter Niehaus. 15 Jahre Ehrenamt liegen hinter Gerold Porth. Die drei zeichnete die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler aus.

Thorsten Konkel Redakteur / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.