Ganderkesee - Vorausgesetzt, auch der Verwaltungsausschuss und der Gemeinderat erteilen grünes Licht, wird die Erschließungsstraße im künftigen Neubaugebiet „Schierbrok, westlich Schierbroker Mühlenweg“ Dora-Garbade-Straße heißen. Dafür hat am Mittwochabend der Ausschuss für Straßen und Verkehr einstimmig votiert. Dora Garbade, die einst auf Gut Nutzhorn und in Schierbrok lebte, hatte 1927 den ersten Landwirtschaftlichen Hausfrauenverein im Weser-Ems-Gebiet gegründet und später den Landfrauenverband Weser-Ems als Vorsitzende zu einer machtvollen „Frauenlobby“ entwickelt. Im März 2013 wurde die Gemeinde Ganderkesee vom Landesfrauenrat Niedersachsen zu Ehren Dora Garbades als „Frauen-Ort“ ausgezeichnet.