• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Feuerteufel von Cloppenburg gefasst?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Festnahmen Nach Brandstiftungen
Feuerteufel von Cloppenburg gefasst?

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Bürgerbus erfolgreich auf Linie 223 unterwegs

14.12.2017

Ganderkesee Der Bürgerbus fährt weiter, auch wenn am 1. August 2018 das Delmenhorster Busunternehmen Hutfilter den Linien- und Schulbusverkehr in der Gemeinde Ganderkesee übernimmt. In der Ausschreibung des Zweckverbands Verkehrsverbund Bremen-Niedersachsen (ZVBN) sei festgelegt worden, dass die Verträge der Bürgerbusse zu übernehmen seien, sagte Rolf Kuhlmann, stellvertretender Vorsitzender des Vereins. „Wir haben eine Garantie. Wir machen uns keine Sorgen.“

Allerdings müsse im kommenden Jahr ein neuer Vertrag mit Hutfilter abgeschlossen werden. Doch dem sieht Kuhlmann gelassen entgegen, zumal sich der Bürgerbus in der Gemeinde etabliert hat. Außerdem arbeite der Verein mit seinen zwei Bussen und dem Reservebus komplett eigenständig. „Das Verkehrsunternehmen muss nicht einspringen.“ Wie Weser-Ems-Bus bisher will auch der neue Betreiber die vom Bürgerbusverein entwickelte Linie 220 weiterführen. Das Unternehmen hatte angekündigt, dass die Route ausgebaut werden soll.

Auch die neue Linie 223, die im Dezember 2016 in den Fahrplan aufgenommen wurde, hat sich nach Angaben von Rolf Kuhlmann gut entwickelt. Rund 4500 Fahrgäste waren in den vergangenen Monaten auf der Strecke zwischen Bookholzberg, Ganderkesee und Deichhorst unterwegs. Die Zahl der Fahrgäste habe sich stetig gesteigert, sagte der stellvertretende Vorsitzende. Der vergangene Monat sei mit 630 Fahrgästen der Stärkste gewesen. Die Größenordnung an Fahrgästen, die sich der Verein erhofft habe, sei eingetreten. „Das ist sehr erfreulich.“ Ausschlaggebend dafür ist laut Kuhlmann unter anderem, dass die Linie 223 die Senioren-Wohnanlagen in Ganderkesee und Bookholzberg verbindet und eine Querverbindung zwischen Ganderkesee und Hoykenkamp schafft.

Im kommenden Jahr will der Verein außerdem die Nachfolge für den Vorstand regeln. Die Vorsitzende Hanna Otter-Sandstedt und er selbst seien von Anfang an dabei, sagte Kuhlmann. Es sei eine Arbeitsgruppe gegründet worden, in der alle Aufgaben gesammelt würden. „Wir wollen versuchen, potenzielle Nachfolger einzubinden.“ Auch Fahrer, die das ehrenamtliche Team verstärken, werden immer gesucht.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2740
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.