• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Redakteurin präsentiert zweites Buch

20.11.2018

Ganderkesee Ausverkauft war die letzte Vortragsveranstaltung des Seniorenbeirats Ganderkesee. Dr. Anika Geisler stellte im Alten Rathaus in Ganderkesee ihr zweites Buch mit dem Titel „Die Diagnose – Rätselhafte Beschwerden, verzweifelte Patienten und Ärzte, die zu Detektiven werden“ vor. Der mit eindrucksvollen Illustrationen von Katrin Funke aus Berlin untermalte Vortrag sei bis zum letzten Moment spannend gewesen, teilt Vorstandsmitglied Erika Lisson mit.

Für Anika Geisler war der Abend in Ganderkesee ein Heimspiel, bis zum Abitur am Gymnasium Ganderkesee lebte sie hier. Nach dem Medizin-Studium an der Berliner Charité folgte sie ihrer Leidenschaft, dem Journalismus. Der Abschluss an der renommierten Henri-Nannen-Schule in Hamburg ebnete ihr den Weg zum „stern“. 2000 begann sie als Medizinredakteurin und Reporterin und leitet seit 2013 die beliebte Rubrik „Die Diagnose“ beim „stern“.

Für ihre Bücher wählte die Ärztin und Journalistin aus dieser Rubrik, in der Ärzte ihre speziellen Krankengeschichten schildern, die interessantesten Fälle aus. „Wir wünschen Dr. Geisler, dass auch ihr zweiter Band ein Bestseller wird“, verabschiedete Erika Lisson die Journalistin nach der Lesung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.