• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
06.09.2018

Ganderkesee Am 11. Oktober ist Weltmädchentag. Dieser Tag soll darauf aufmerksam machen, dass Jungen und Mädchen weltweit noch immer nicht dieselben Chancen haben. Der Mädchenarbeitskreis im Landkreis Oldenburg (MAK) hat anlässlich dieses Aktionstages Postkarten in Schulen und Jugendhäusern verteilt.

Mädchen haben die Möglichkeit, den Satz „Because I am a girl…“ (Weil ich ein Mädchen bin...) kreativ zu vervollständigen. Die Teilnehmerinnen sollen sich Gedanken darüber machen, was ihnen wichtig ist und wie sie sich selber sehen. Wie ist es, heute ein Mädchen zu sein? Was bewegt sie? Zu diesem Thema können sie beispielsweise schreiben, malen oder basteln. Es handelt sich um ein Angebot für Mädchen der Klassen fünf bis acht.

„Kinder werden schon früh von den Geschlechterklischees unserer Gesellschaft geprägt. Aber nicht alle Jungs sind mutig und nicht alle Mädchen süß“, erinnert Gleichstellungsbeauftragte Katrin Gaida-Hespe. „Durch diese Aktion machen sich die Mädchen selber Gedanken über ihre Eigenschaften und übernehmen nicht unreflektiert die, die ihnen aus der Gesellschaft vorgegeben werden.“

Die Postkarten können in den weiterführenden Schulen oder den Jugendhäusern der Gemeinde Ganderkesee bis zum 27. September zurückgegeben werden. Am 11. Oktober werden die Gewinnerkarten im Kreishaus in Wildeshausen gezogen. „Alle Postkarten, die zu uns zurückkommen, nehmen teil – und auf die Gewinnerinnen warten spannende Überraschungen“, freut sich Hille Krenz, Gemeindejugendpflegerin.

Nach den Herbstferien soll es dazu, ebenfalls im Kreishaus, eine Abschlussveranstaltung geben. Zudem ist eine Ausstellung angedacht.

Weitere Nachrichten:

Landkreis Oldenburg | Jugendhaus

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.