• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Gastronomie In Ganderkesee: Schon wieder Pause in Hengsterholzer Restaurant

14.03.2019

Hengsterholz Die Stimme vom Band klingt nach Betrieb: „Herzlich willkommen im ,Hangout’“, hören Anrufer, die in dem Hengsterholzer Restaurant einen Tisch bestellen möchten, „wir freuen uns auf Ihre Reservierung“. Aber eine andere als diese Stimme hören potenzielle Besucher schon seit Längerem nicht: Das Lokal „The Hangout“, das der Bremer Jörg Schulz erst im Oktober im ehemaligen Landgasthof Segelken an der B 213 eröffnet hatte, ist zurzeit geschlossen.

„Aus gesundheitlichen Gründen“, erklärt Roland Damme, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Nordmann (Wildeshausen), der das Gebäude gehört. Er ist aber zuversichtlich, dass es Ende dieses Monats zu einem Gespräch mit dem Pächter kommt. Dann wolle man gemeinsam überlegen, wie das Gastronomiekonzept fortgeführt werden kann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Statt eines sieben Tage in der Woche geöffneten Restaurants, wie es Jörg Schulz zunächst anbot, kann sich Roland Damme eine stärkere Ausrichtung auf „Event-Location“ mit zielgerichteten Veranstaltungen vorstellen. Hier hatte Schulz mit Biker-Treffen und Präsentationen amerikanischer Straßenkreuzer bereits erste Akzente gesetzt. Außerdem lockte er Konsumenten von E-Zigaretten mit besonderen Angeboten.

Bevor Schulz einzog, hatte das traditionsreiche Gasthaus bereits gut zwei Jahre leer gestanden. Den Standort stellt die Firma Nordmann jedoch nicht in Frage: „Der ist gar nicht so schlecht“, findet Damme. Die gute Verkehrsanbindung zwischen Delmenhorst und Wildeshausen sieht er ebenso als Pluspunkt wie den Parkplatz und die großzügigen Nebenflächen. Generell seien die Bedingungen für Gastronomie auf dem Lande schwieriger geworden, „aber mit einem guten Konzept schafft man das noch.“

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.