• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Im Alter wohnen mit Hotelcharakter

17.09.2019

Hoykenkamp Selbstbestimmt im Alter wohnen, dazu noch umsorgt und mit Hotelcharakter: Das wünschen sich wohl viele Senioren. In Hoykenkamp an der Straße Zum Fischerteich bietet der Wohnpark der Bremer Convivo-Gruppe Älteren gleich drei Wohnformen, um diesen Wunsch zu verwirklichen. Das Motto: den Lebensabend nicht im Pflegeheim verbringen.

Dass das Interesse an Alternativen zum Heimaufenthalt deutlich steigt, berichtet Wohnparkleiterin Nihal Uzun: „Wenn wir die Grundstücke dazu hätten, würden wir gleich im Januar zwei weitere Häuser bauen.“ Dabei hat Convivo erst im Juli in Hoykenkamp ein zweites Hauptgebäude mit Seniorenwohnungen und WG-Bereich eröffnet.

24 Wohnungen

Im Erdgeschoss des ersten Hauptgebäudes befinden sich zwölf Wohngemeinschafts-Einzelzimmer von etwa 30 Quadratmetern Größe. Wohnungen mit 50 bis 125 Quadratmetern Größe liegen im Obergeschoss. Das zweite Hauptgebäude ist von ähnlichem Zuschnitt. Insgesamt gibt es 24 Wohnungen für Senioren.

Ergänzt wird das Angebot an Wohnungen und WG-Zimmern auf dem drei Hektar großen Areal durch 24 freistehende, etwa 100 Quadratmeter große Bungalows, die von Eigentümern sowie Mietern der Generation „55plus“ bewohnt werden.

Voraussichtlich ab Oktober wird es im Obergeschoss des zweiten Haupthauses ein neues Angebot geben: „Für die Region bieten wir eine Tagespflege an“, kündigt Nihal Uzun an.

WG mit Vollpension

Die Idee hinter dem vielfältigen Angebot: „Wohnformen, die sich optimal an die eigene Lebenssituation anpassen“, erläutert Uzun. So könnten etwa ambulante Pflegekräfte und Haushaltshilfen bei Bedarf unterstützend zur Seite stehen.

Das hat seinen Preis: „Ein WG-Zimmer mit Service und Vollpension kostet etwa ab 2200 Euro im Monat“, sagt Uzun. Das sei nicht teurer als der Aufenthalt in einem Pflegeheim. Individualisierbare Service­pakete böten eine 24-Stunden-Rundumversorgung und vieles mehr. Diese Leistungen können die Mieter in Anspruch nehmen, müssen es aber nicht.

So lange wie möglich selbstbestimmt leben und dabei nicht alleine sein, das ist in den ambulant betreuten Wohngruppen möglich. Sie richten sich an pflegebedürftige Menschen, die Wert auf das Leben in der Gemeinschaft legen und ebenfalls nicht ins Pflegeheim wollen.

Uzun: „Bis zum Lebensende können Mieter bei uns am gewohnten Ort wohnen, niemand muss im höheren Alter wegziehen“, betont sie.

Thorsten Konkel Redakteur, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.