• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Fasching hat Vorfahrt auf der Stüher Straße

04.03.2019

Immer /Bookholzberg Die närrisch bedingten Straßensperrungen in Ganderkesee waren lange angekündigt – die Sperrung der Kreisstraße 327 in Immer indes kam am Sonnabendvormittag für Autofahrer überraschend: Knapp eine Stunde lang war kein Durchkommen auf der Stüher Straße zwischen Klattenhof und Ganderkesee. Der Grund: ungewöhnlich hohes Prinzenpaar-Aufkommen.

Dass Prinzessin und Kinderprinzessin im gleichen Haus wohnen, so dass Prinz und Kinderprinz die gleiche Anlaufadresse zum Abholen der Partnerin haben, kam in 68 Jahren Fasching noch nicht vor. Auch nicht, dass beide Tollitäten-Paare gemeinsam die Reihe der Garden, Ex-Prinzenpaare und Musiker abschritten – die im Übrigen viel länger war als sonst, weil Bobbies und Kindergarden sich dazu gesellten.

„Wir freuen uns bannig“, sagte Prinz Stefan II. (Hinderlich) zur Begrüßung der Ehrenformation. Und Prinzessin Claudia I. (Ordemann) gestand: „Mir rast das Herz bis zum Hals.“ Sowohl an der Hengsterholzer Straße, wo Familie Hinderlich zu Hause ist, als auch an der Stüher Straße bei den Ordemanns hatten Nachbarn und Helfer große Prinzen-Tore aufgestellt. Vorgärten und Straßenfronten waren bunt geschmückt: an der Hengsterholzer Straße in Blautönen und Gold, passend zu Uniform und Kleid des Prinzenpaares, an der Stüher Straße in Blau (Prinzenpaar) und Rot (Kinderprinzen). „Wir haben diesmal sogenannte Dammer Blumen genommen, 600 rote und 600 blaue“, erklärt Nachbarin Petra Witte. Dammer Blumen sind aus Plastik und mehrfach verwendbar. „Wir sind hier auf Nachhaltigkeit aus“, lachte Witte.

3200 Papierrosen und 600 Luftballons zieren den Garten und die Straße vor dem Haus von Prinz Stefan II. Die Nachbarn sind noch geübt im Rosendrehen: Gerade mal vier Jahre ist es her, dass Anke Hinderlich Prinzessin war.

Kinderprinz Konrad I. (Schwenzel) war übrigens am Morgen ordentlich aufgeregt. Auf die Frage, ob er denn gut geschlafen habe, antwortete er: „Ja! Nein! Eigentlich gar nicht!“ Aber als er dann im alten VW Käfer zu „seiner“ Annie I. fahren durfte, war ein Großteil der Aufregung schon verflogen. Zu groß und freundlich war das Aufgebot, das ihn am Morgen erwartete.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.