• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Frisches Kabarett direkt vom Erzeuger

16.03.2018
Frage: Herr Loenicker, Bauer Hader kennt sich – so scheint es – mit ziemlich vielem ziemlich gut aus. Er ist Landwirt, Feuerwehrmann, gelegentlich auch Ernährungsberater und es zieht ihn in die Kommunalpolitik. Woher nimmt er seine universellen Kenntnisse?
Loenicker: Bauer Hader steht mit seinen beiden Gummistiefeln fest im Leben und ist ein bodenständiger Zeitgenosse, dem nahezu nichts entgeht. Schließlich ist er ja Bürgermeister im Ort Hader, und da muss man Bescheid wissen. Er verlässt zwar seine „Scholle“, also seinen Hof, ungern – hat dafür aber seinen Tellerrand tiefer gelegt und blickt somit über einen erweiterten Horizont.
Frage: Wer ist eigentlich dieser Bauer Hader? Wie ist er in Ihr Leben gekommen?

Karten an Abendkasse

Am Donnerstag, 22. März, 20 Uhr, ist „Bauer Hader“ in der Mensa des Schulzentrums, Am Steinacker 9 in Ganderkesee, zu sehen. Karten gibt es für 22 Euro an der Abendkasse.

Loenicker: Als Kabarettist, Autor und vor allen Dingen Hamburger Jung finde ich die nötige Ruhe in einem Dorf am Rande der Holsteinischen Schweiz. Man könnte sagen, ich bin ein richtiges Landei geworden. Das Leben der Menschen hier hat mir immer großen Respekt abgerungen, bis vor über zwanzig Jahren plötzlich Bauer Hader von mir Besitz ergriff. Man könnte sagen: Zack war er da – und nun werde ich ihn einfach nicht mehr los. Es kommt mittlerweile sogar vor, dass ich fühle und denke wie er. Alles, was ich lese oder höre, wird nach Verwertbarem in der Haderschen Denkweise betrachtet und gleich auf die Bühne gebracht.
Frage: Es gibt solche Typen auf dem Land – auch hier bei uns. Lacht denn die Landbevölkerung anders als das Publikum in der Stadt?
Loenicker: Unbedingt! Die sprichwörtliche Arroganz der Großstädter macht sich anfänglich sofort bemerkbar. Sie kommen zu Bauer Hader, als machten sie einen Zoobesuch. Nur eben im Theater. Aber das ändert sich dann schnell, denn Hader ist ein Sympathieträger und hat sie plötzlich alle in seiner Hand. Es macht einfach Spaß, seinen Sichtweisen zu folgen, und man bekommt somit ein völlig anderes Bild von unseren „Landleuten“. Ganz anders verhält es sich auf dem Land. Hier spielt der Wiedererkennungseffekt eine große Rolle: „Guck mal, genau wie Hinnak“, hört man dann nicht selten. Aber es folgen selbstverständlich Überraschungen, mit denen man auf dem Lande nicht rechnet.
Frage: Wenn Sie nicht als Bauer Hader unterwegs sind, sind sie Theaterchef. In Alma Hoppes Lustspielhaus sind Sie zusammen mit Jan-Peter Petersen Hausensemble, Inhaber und Intendanz in Personalunion. Wie gelingt Ihnen der Spagat zwischen Kunst und Zahlen?
LOENICKER: Ja, genau DER Spagat ist die große Kunst. Mein Studium der Wirtschaftswissenschaften war bestimmt nicht umsonst. Dennoch ist die Verlockung immer wieder groß, sich ganz auf das Kreative zu konzentrieren und die Zahlen aus dem Blick zu verlieren. Das, was da hilft, ist eine klare Aufgabenverteilung und ein gutes Team. Glücklicherweise haben wir beides. Immerhin gibt es unser Theater seit 24 Jahren!
Frage: Nochmal zurück zu Bauer Hader: Bei ihm komme auf die Mistgabel, was tagtäglich zum Himmel stinkt, sagen Sie. Bedeutet das, dass Sie ihr Programm laufend anpassen müssen?
Loenicker: Ständig. Gerade in diesen Zeiten: Groko ja/nein – AfD – Fahrverbote – Nahrungsmittelskandale – und immer wieder Trump. Ich habe gleich zu Beginn des Abends einen aktuellen Block. Außerdem improvisiere ich gerne. Somit wird jeder meiner Abende zu einem Unikat.
Keine Vorstellung gleicht der anderen zu hundert Prozent. Es ist eben Kabarett direkt vom Erzeuger – immer wieder frisch.
Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2745
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.