• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Fasching: Mit 66 Jahren geht’s erst richtig los

12.11.2016

Adelheide /Ganderkesee Die Musik geht los und es hält die Narren nicht mehr auf ihren Plätzen. Es wird geklatscht und gejubelt als die Garden und das Prinzenpaar aufmarschieren: Ein berauschender Auftakt für die 66. Session, noch bevor das erste Mal „Ganderkesee hinein und he geiht“ durch den voll besetzten Saal im Haus Adelheide hallt.

„Auf dass ihr zu Aschermittwoch alle wieder da seid“, eröffnet Uwe Meyer, Präsident der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV), am Freitagabend die 66. Faschingssession in der Gemeinde. Danach übernimmt Moderator Jens Hambach das Ruder und stimmt die Gäste auf den Abend ein, der ein Potpourri der Höhepunkte vergangener Büttenabende bot. Wer denkt, dass die Gäste beim Singen von „Fasching um den Ring“ schon alles gegeben haben, der wird beim Auftritt der „Fußgruppe mit Musik + Adoptivkinder“ eines Besseren belehrt. Auf den Stühlen hält es bei den Faschingsschlagern der erfahrenen Faschingstruppe niemanden mehr. Sie machen mit Udo Jürgens Hit passend zur 66. Faschingssession klar: „Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss.“

Beim als Feuerwehrmann verkleideten Bernhard Jürgens alias „De Buur ut Twistern“ kriegt nicht nur Delmenhorsts Bürgermeister Axel Jahnz sein Fett weg.

Zum Mitschunkeln und Singen animieren Jens Hambach und Christina Everts als Duo „Hasi und Jens“. Sie covern Hits der „Initiative Volkslied für Ganderkesee“, die – so hieß es zunächst – selbst nicht da sein könne. Doch zur Melodie „Oh Champs Elysées“ kommen Jochen Brünner und Michael Walter doch auf die Bühne und schmettern unter anderem „Oh Ganderkesee“.

Höhepunkt ist der Auftritt von Markus Weise alias Funkenmariechen Brisko Schneider, der bedauert, es nicht in die Männergarde geschafft zu haben – er hatte die Aufforderung „Tritt ins Glied“ missverstanden.

Der Narren-Jubel bricht nicht ab, als die neue Faschings-Führungsmannschaft die Bühne betritt – als Letzter kurz vor 23 Uhr Christian Schütte: Der 46-Jährige aus Grüppenbühren wird als Prinz Christian I. mit Anke Paukstat (42) als Anke III. in der Session 2016/17 das Narrenvolk in Ganderkesee regieren, begleitet von den Ehrendamen Vivian Schütte (nicht mit dem Prinzen verwandt), Allegra Hasselberg, Pia Schulte und Pia Plate. Das Kinderprinzenpaar bilden Tade I. (Lindemann) und Josefine I. (Intemann). Für die Neunjährigen heißt es kurz darauf: Ab in die Heia. Für alle anderen: Feiern bis zum Morgen.


Mehr Fotos unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2154
Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.