• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Mit Fasching seit früher Jugend verbunden

19.06.2017

Ganderkesee Ganderkesees Faschingsfreunde trauern mit der Familie um eine Aktive, die das Narrentreiben von frühester Jugend an mitgemacht hat – und mitgeprägt: Am vergangenen Mittwoch ist Helga Kühn im Alter von 77 Jahren verstorben.

Bei der gebürtigen Ganderkeseerin war der Fasching praktisch zuhause: Ihr Vater, Friseurmeister Gustav Schütte, gehörte zu den Mitbegründern des Narrentreibens und war in den Anfangsjahren der Motor der Büttenabende. Kein Wunder, dass 1953, als erstmals eine Kinderprinzessin inthronisiert werden sollte, die Wahl auf Schüttes Tochter Helga fiel. 1969 stand sie dann als Prinzessin an der Spitze des großen Narrenvolks.

Helga Kühn beschränkte sich im Fasching aber nicht nur aufs Repräsentieren: Als Mitglied der Prinzengarde und später mit den „Ringtauben“ gestaltete sie auch das Bühnenprogramm mit. Und nachdem ihr Ehemann Rolf Kühn, den sie 1958 geheiratet hatte, 1982 zum GGV-Präsidenten gewählt wurde, war der Fasching endgültig wieder in ihrem Hause angekommen.

In späteren Jahren profitierte die GGV vom schier unerschöpflichen Faschings-Archiv, das Helga Kühn zusammengetragen hatte. An diesem Montag wird sie nach der Trauerfeier, die um 14 Uhr in St. Cyprian und Cornelius beginnt, zu Grabe getragen.


Online kondolieren unter   www.nwztrauer.de 
Hergen Schelling
Agentur Schelling (Leitung)
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2741
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.