• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Verfassungsschutz-Chef Maaßen muss Posten räumen

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Plädoyer für 25. Mai als Wahltag

15.07.2013

Ganderkesee Als Wahltermin für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr favorisiert Ganderkesees Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas den 25. Mai 2014. Der Grund: An diesem Tag findet auch die Europawahl statt. Aus Sicht der Bürgermeisterin würde dies zu einer höheren Wahlbeteiligung bei der Europawahl führen. Zwei Wahlen im Jahr wären auch personell ein großer Kraftakt: „Wir haben mehr als 270 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei einer Wahl im Einsatz.“

Vor acht Jahren wurden die Hauptverwaltungsbeamten im September gewählt, weil die Amtszeit offiziell erst am 1. November beginnt. Auch andere Bürgermeister und Politiker, darunter der CDU-Landtagsabgeordnete Ansgar Focke, haben sich dafür ausgesprochen, Bürgermeister- und Landratswahl mit der Wahl zum Europäischen Parlament zu verknüpfen. In Ganderkesee hat bislang allein Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas ihre Bereitschaft zur Kandidatur erklärt (die NWZ  berichtete). Ob sie erneut von CDU und FDP nominiert wird – wie vor acht Jahren – haben die Parteien offiziell noch nicht entschieden.

Sollten mehr als zwei Kandidaten antreten und keiner im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit erhalten, wäre 14 Tage später eine Stichwahl erforderlich. Sollte die Bürgermeisterwahl tatsächlich am 25. Mai 2014 stattfinden, wäre eine Stichwahl in Wildeshausen problematisch: Es wäre der Pfingstsonntag. Dann wird in der Kreisstadt Gildefest gefeiert.

Weitere Nachrichten:

CDU | FDP

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.