• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Ohv: Radio aus, schweigen, Ohr freimachen

05.10.2010

GANDERKESEE „Zeitzeuginnen“ haben am Mittwoch, 6. Oktober, beim Treffen der Frauengruppe des Orts- und Heimatvereins (OHV) Ganderkesee das Wort. Helga Warfelmann lädt dazu Frauen ein, eigene Erlebnisse mit der DDR oder zum Beispiel an der innerdeutschen Grenze zu schildern.

Wenn man heute auf die deutsche Einheit zu sprechen kommt, dann heiße es nur all zu oft, dass der Westen „ja nur bezahle“, wohingegen die neuen Bundesländer die Gewinner der Einheit seien. Dieses Bild will Helga Warfelmann zurechtrücken – indem nämlich erinnert wird, wie es war, als es noch die DDR gab.

Unter anderem hat Helga Warfelmann für diesen Nachmittag Frauen eingeladen, die im Jahr 1987 an einer Fahrt des TSV Ganderkesee zum Deutschen Turnfest in Berlin teilnahmen, darunter zum Beispiel Gertrud Behrens und Dagmar Krüger-Ramke. Auch Helga Warfelmann selbst war damals mit dabei. „Schon vor der Grenze hieß es: Radio aus, nicht reden, Ohr freimachen“, erinnert sich die Ganderkeseerin, wie sie auf die oft schikanösen Kontrollen vorbereitet wurden. Eine junge Mitreisende habe in ihrem erst kurz zuvor ausgestellten Personalausweis einen verrutschten Stempel gehabt. Die verängstigte Frau sei daraufhin von bewaffneten Grenzern zum Verhör aus dem Bus geholt worden.

Das Treffen der Frauengruppe beginnt um 15 Uhr im Schützenhof mit dem Kaffeesieren, danach wird geklönt. Die Zeitzeuginnen werden kurz nach 16 Uhr das Wort erhalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.