• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Rethorner heizen am frühen Morgen ordentlich ein

15.10.2018

Rethorn Bereits eine halbe Stunde vor dem Verkaufsstart um 10.30 Uhr warten am Sonntag die ersten Kunden vor dem Backhaus in Rethorn. „Das ist immer so“, sagt Jörg Thielhelm, Vorsitzender des Ortsvereins. „Um 12 oder 12.30 Uhr ist dann alles weg.“

Einige Mitglieder des Ortsvereins waren aber schon deutlich früher als die Kunden auf den Beinen. Um 4.30 Uhr heizten sie den Backofen an. Dazu schichteten sie Buchenholz und zündeten es an. Über mehrere Stunden legten sie immer wieder Holz nach. Gegen 9.30 Uhr nahmen sie die Glut aus dem Ofen. „Dann muss der Ofen ruhen und die Hitze verteilt sich gleichmäßig“, erklärt Thielhelm. Gegen 10.15 Uhr kann es losgehen. Die Ofentemperatur beträgt etwa 240 Grad. Bäckermeister Manfred Schäfer von der Bäckerei Meyer-Mönchhof schiebt zuerst das Bergsteiger-Brot, das etwas höhere Temperaturen verträgt, in den Ofen, kurz danach folgt der Butterkuchen. Wenn der Ofen ein bisschen abgekühlt ist, kommen auch der Stuten und das Kürbisbrot hinein.

Insgesamt haben der Bäckermeister und der Ortsverein am Sonntag 160 Brote und 25 Bleche Butterkuchen gebacken. Viele Besucher nutzten das gute Wetter und verspeisten den Kuchen gleich vor Ort. Dazu bot der Ortsverein Kaffee an. Etwa zwölf Mitglieder des Ortsvereins packen jedes Mal mit an, sagt Jörg Thielhelm. Seit 2002 bietet der Verein die Backtage an – der nächste findet im kommenden Frühjahr statt.

Sonja Klanke
Redakteurin, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2742

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.