• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Straßen kurzzeitig gesperrt

13.11.2018

Rethorn Drei Gemeindestraßen in Rethorn werden am Donnerstag, 15. November, in den frühen Abendstunden kurzzeitig für den Autoverkehr gesperrt. Betroffen ist der Hohenkamp im Abschnitt zwischen dem Pappelweg und der Straße Am Walde, die Straße Am Walde im Bereich zwischen Hohenkamp und Birkenweg sowie der Birkenweg zwischen Am Walde und dem Katharina-von-Bora-Haus. Grund für die Sperrungen ist ein Laternenumzug der Kindertagesstätte Rethorn.

Um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, werden die Straßen nicht gleichzeitig, sondern nacheinander gesperrt, teilt Gemeindesprecher Hauke Gruhn mit. Der Hohenkamp wird ab etwa 17.15 Uhr für schätzungsweise 20 Minuten gesperrt. Da die Teilnehmer einen Zwischenstopp am Rethorner Backhaus einlegen, werden die Straßen Am Walde und Birkenweg erst ab etwa 18.15 Uhr für eine Viertelstunde gesperrt. Fußgänger und Radfahrer sind von den kurzzeitigen Fahrverboten nicht betroffen.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.