• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

„Tabler“ werden für guten Zweck zu Tischlern

30.06.2018

Schierbrok „Der Freizeitwert hier ist um ein Vielfaches gestiegen!“, sagt Daniela Reepschläger über das neue Möbel, das seit Montag einen guten Teil des Esszimmers ihrer Wohngruppe in Schierbrok einnimmt. Reepschläger leitet die Einrichtung der Delmenhorster Jugendhilfestiftung und hat immer ein Ohr für die Wünsche der derzeit neun Bewohner zwischen 15 und 18 Jahren.

Neue Bettwäsche, eine Nestschaukel für Erwachsene und ein Billardtisch hatten auf der Wunschliste gestanden, mit der die Wohngruppen-Leiterin vor einiger Zeit beim Round Table 91 Delmenhorst vorstellig wurde. Über einen privaten Kontakt waren die Männer zuvor auf die besondere WG aufmerksam geworden.

Die Mitglieder des Service-Clubs waren sich schnell einig, welchen der Wünsche sie den Jugendlichen erfüllen wollten: Sie schafften den Bausatz für einen Billardtisch an, dessen Aufbau sie in einer so genannten „Hands-On-Aktion“ gleich selbst übernahmen. „Wir haben dadurch etwa 250 Euro gespart, die wir nun an anderer Stelle einsetzen können“, erklärte Michael Rompf. Außerdem gehöre es zum Selbstverständnis der „Tabler“, nicht nur finanzielle, sondern auch tatkräftige Unterstützung für den guten Zweck zu leisten.

Rund 2000 Euro hat der Round Table in die Anschaffung investiert. Die Jugendlichen bedankten sich mit einem Grillabend und einer weiteren Einladung: Sie wollen nun ins Training einsteigen und den Round Table dann zu gegebener Zeit im Billard herausfordern.

Karoline Schulz
Redakteurin, Agentur Schelling
Redaktion Ganderkesee
Tel:
04222 8077 2745

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.