• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Bodenständiger Tausendsassa

20.07.2019

Mit 45 Jahren kann man schon einmal zurückblicken, was man beruflich erreicht hat. „Ich bin ganz zufrieden“, stellt Axel Gehlsen für sich fest. Seit dem 1. Juli 2019 hat er seine Aktivitäten auch auf Ganderkesee ausgedehnt und die Shell-Tankstelle mit Autoreparaturwerkstatt an der Raiffeisenstraße gepachtet. „Ich kannte Ganderkesee vorher nicht“, gibt er zu.

Sein Zuhause ist Nordwohlde (Kreis Diepholz), und das schon seit 45 Jahren. Mit fünf Jahren begann Axel in seinem Heimatverein mit dem Fußballspielen. Er spielte in allen Altersklassen – immer als Stürmer – und ist heute in der Alt-Liga angekommen. Als leidenschaftlicher Fußballer ist er auch Fan vom SV Werder Bremen und bei vielen Heimspielen im Weserstadion.

Fußball und mit Freunden treffen, das war in seiner Kinder- und Jugendzeit angesagt. Die Schule war da eher ein notwendiges Übel. „Ich bin in der Realschule immer gerade so durchgekommen“, erinnert sich Axel. Was er einmal beruflich machen wollte, da hatte er keine Vorstellungen.

Während der Realschulzeit war seine Klasse bei der Agentur für Arbeit in Verden. Hier wurden einzelne Berufe vorgestellt. Einer davon war der Groß- und Außenhandelskaufmann. „Da musst du zu 80 Prozent nur telefonieren“, meinte sein Kumpel scherzhaft. Axel hatte sich mit diesem Beruf noch nie befasst und bat den Mitarbeiter der Arbeitsagentur eher im Spaß, ob er nicht einmal in diesem Beruf eine Firma mit einem freien Ausbildungsplatz ausdrucken könnte. Er konnte – und heraus kam der Autoteilevertrieb Heise & Klatte in Bremen.

Was eher mit einem Spaß begann, endete für Axel Gehlsen als beruflicher Glücksgriff. Die ersten Wochen seiner Ausbildung waren doch anstrengender als gedacht. „Im ersten Lehrjahr war ich im Ersatzteillager und musste einräumen und Aufträge bearbeiten, und das jeden Tag bis 18.30 Uhr. Die ersten Tage war ich so kaputt, dass ich gleich ins Bett gefallen bin.“ Die Arbeit gefiel ihm, aber in der Berufsschule legte er wieder den üblichen Schlendrian an den Tag. Das änderte sich nach der Zwischenprüfung, wo er im theoretischen Teil wieder gerade so durchkam. „Da ist bei mir der berühmte Groschen gefallen und seitdem bin ich mit großer Motivation zur Schule gegangen“, erklärt Axel. Er schaffte locker seine Abschlussprüfung und wurde von Heise & Klatte auch übernommen.

Aber da war ja noch die Bundeswehr. „Die zwei Monate Grundausbildung in Holland waren noch interessant, aber die anschließenden acht Monate in der Kaserne in Tarmstedt, das war die schlimmste Zeit meines Lebens“, erzählt Axel. Nicht weil die Soldaten so beansprucht wurden – ganz im Gegenteil. „Wir wussten vor Langeweile nicht, wie wir den Tag überstehen sollten. In dieser Zeit wurde ich zum Kaffeetrinker, was ich vorher nicht war!“

Axel war superglücklich, als er bei Heise & Klatte wieder seiner täglichen Arbeit nachgehen konnte. Mit den Jahren reifte in ihm immer mehr der Gedanke, sich selbstständig zu machen. Gedacht, getan: 1999 gründete er einen Autoteileshop in Syke. „Das war schon ungewohnt, keiner sagte mir, was ich machen sollte“, erinnert sich Axel. Sein Ein-Mann-Betrieb lief gut an.

Genau neben seinem Geschäft war eine Shell-Tankstelle mit Werkstatt. Als diese 2001 neu verpachtet wurde, griff Axel zu. Plötzlich hatte er elf Mitarbeiter. Es lief so gut, dass Shell ihm das Angebot machte, in Achim eine weitere Tankstelle zu übernehmen. Fast gleichzeitig eröffnete er in Barrien sein Autoteile-Center Gehlsen mit einer Autoreparaturwerkstatt. Shell war von dem Jungunternehmer so überzeugt, dass man ihm 2006 eine Tankstelle in Bremen-Hemelingen und zwei Jahre später eine neue Tankstelle in Achim-Ost anvertraute.

Mittlerweile haben Shell und Axel Gehlsen sich aus Hemelingen zurückgezogen und dafür pachtete er eine weitere Tankstelle in Walsrode. Mit Ganderkesee betreibt Axel nun sechs Shell-Tankstellen, drei Autowerkstätten und sein Autoteile-Center in Syke/Barrien. „Ohne meine guten und engagierten Mitarbeiter vor Ort wäre das nicht möglich“, sagt Axel Gehlsen.

Lief beruflich alles wie am Schnürchen, so musste er privat die Trennung von seiner Ehefrau verkraften. Plötzlich war Axel alleinerziehender Vater. „Bei Flying Pizza waren wir Kunde des Jahres“, meint Axel eher etwas spaßig. „Nach Anweisungen aus dem Internet kann ich ganz gut kochen.“ Seine Kinder Lara (19) und Robin (16) sind mittlerweile erwachsen und beide schließen nicht aus, das Unternehmen ihres Vaters eines Tages zu übernehmen.

Dann will Axel auch einmal mehr Urlaub machen, aber bis dahin hat er noch Pläne. So wird er in Ganderkesee einiges modernisieren und Angebote ergänzen. So ganz nebenbei organisiert er mit Freunden auch nach die Freiluftfete in seinem Heimatort Nordwohlde. Die Bezeichnung „Tausendsassa“ passt auf Axel Gehlsen perfekt.

Dirk Wieting spricht mit Axel Gehlsen, Pächter Shell-Tankstelle

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.