• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Gemeinden Ganderkesee

Eichen und Buchen durchforstet

16.02.2019

Stenum Wer das herrliche Vorfrühlingswetter an diesem Wochenende für einen Spaziergang im Stenumer Holz nutzt, wird eine ganze Menge gefällter Bäume sehen. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Durchforstungsaktion der Revierförsterei Hasbruch. Von einem erschütternden Bild, wie ein verärgerter NWZ-Leser es nach einem Waldspaziergang beschrieb, könne aber keine Rede sein, findet Rainer Städing, Pressesprecher der Niedersächsischen Landesforsten.

In den vergangenen Wochen seien verschiedene Eichen- und Buchenbestände durchforstet worden, sagte Städing am Freitag. „Wir sind heute fertig geworden.“ Revierförster Jens Meier und seine Mitarbeiter hätten einen gewissen Zeitdruck gehabt, denn in FFH-Gebieten wie dem Stenumer Holz müssten die Forstarbeiten bis spätestens Ende Februar abgeschlossen sein. Das Stenumer Holz ist nicht nur nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) der Europäischen Union geschützt, sondern seit dem vergangenen Sommer auch als Naturschutzgebiet ausgewiesen. An der Frist für die Durchforstung habe sich dadurch aber nichts verändert, so Städing. Die Arbeiten seien mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Oldenburg abgestimmt worden und entsprächen den Vorgaben des Erhaltungs- und Entwicklungsplanes für das Stenumer Holz

Passanten könnten sich darüber wundern, dass an einigen Stellen noch sehr lange Baumstämme an den Wegesrändern liegen, meinte der Landesforsten-Sprecher. Auch das sei dem Zeitdruck geschuldet: „An den Wegen kann das Holz auch nach dem 28. Februar noch eingeschnitten werden.“ Anschließend würden die Sortimente für den Holzverkauf zusammengestellt.

Hier und da seien Waldwege durch die Maschinen und die Transportarbeiten beschädigt worden, räumt Städing sein. Alle Wege seien aber benutzbar – wozu auch die Trockenheit der vergangenen Tage beitrage. Für den Herbst, so der Landesforsten-Sprecher weiter, sei ohnehin eine Überarbeitung der Waldwege im Stenumer Holz vorgesehen.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.