• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Garrel

WETTBEWERB: Adlerschießen: Matthias Meyer erlegt „zähen Vogel“

30.06.2008

VARRELBUSCH „Was ist das für ein zäher Vogel“: So kommentierte Brudermeister Markus Hochgartz am Sonnabend-Abend das Adlerschießen der Sankt-Hubertus-Schützenbruderschaft Varrelbusch, Resthausen, Staatsforsten, Petersfeld, Falkenberg. Der Adler wollte und wollte nicht fallen. Schließlich gelang Matthias Meyer vom Zug Staatsforsten der entscheidende Treffer. Er setzte sich damit gegen seine Mitbewerber Rudolf Werner und Markus Hahnheiser durch. Auf den Schultern seiner Schützenbrüder wurde er zum Festball ins Festzelt getragen. Vor dem Adlerschießen hatte Präses Kaplan Wolfgang Pille mit den Schützen die Festmesse gefeiert.

Auszeichnungen gab es am Sonntagnachmittag für einige Schützen beim Antreten. Schwingen schossen Heiner Buschermöhle, Monika Hochartz, Holger Renze, Ludger Zumdohme, Petra Renze, Marina Hochartz, Heike Seeger, Monika Bahlmann, Christian Kühling, Andreas Pölking, Heini Grave und Claudia Hermes. Die Krone holte Jens Buschermöhle, das Zepter Christian Meyer, den Stoß Klaus Hermes und den Reichsapfel Renate Mecklenburg.

Darüber hinaus wurden langjährige Mitglieder geehrt – 70 Jahre: Otto Vossmann; 60 Jahre: Stefan Jansen, Heinrich Kessing und Franz Middeke; 50 Jahre: Franz Hilgefort, Rudolf Werner, Franz Menke, Franz Döpke, Bernd Möller, Heinz Wilken, Helmut Niemöller und Josef Willen.

Schülerprinzessin wurde Anna Maria Lüker, Prinz bei den Jungschützen ist Tobias Niemöller. Das Preisschießen gewann bei den Jungen Christian Hauke vor Fabian Mecklenburg und Lukas Wiese. Bei den Mädchen war Simone Mecklenburg vorne vor Stephanie Niemöller und Nadine Oltmann.

Bei den Jugendlichen gewann unterdessen Lena Flatken vor Andre Hahnheiser und Tobias Niemöller. Torsten Alberding siegte bei den Schützen vor Ludger Meyer und Michael Röckmann. Das Glückschießen konnte Ludger Meyer für sich entscheiden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.