• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Garrel

KOMMUNALPOLITIK: Bartels mit 51 Stimmen Bürgermeister

25.09.2006

GARREL 51 Stimmen mehr als Franz-Josef Kettmann verbuchte Andreas Bartels auf seinem Konto. Die nächsten acht Jahre wird er die Geschicke der Gemeinde lenken.

von peter linkert GARREL - „Es gibt Momente des Arbeitens und Momente des Feierns. Heute ist der des Feierns.“ Andreas Bartels, ab 1. November neuer Bürgermeister der Gemeinde Garrel, war nach der Bekanntgabe des Ergebnisses ebenso erleichtert wie so mancher Spitzenvertreter der CDU, die ihn ins Rennen geschickt hatten. Von den 5861 abgegebenen Stimmen hatte er schließlich ganze 51 mehr als sein Kontrahent Franz-Josef Kettmann (unabhängig).

„Ich habe hier schon sehr viele nette Menschen kennen gelernt, und mein Herz gehört dieser Gemeinde“, sagte Bartels, nachdem der amtierende Bürgermeister Ludger Mayhaus das Ergebnis bekannt gegeben hatte. Bartels bedankte sich bei allen Wählern und allen Helfern, die ihn unterstützt hatten. Er wolle allen ein guter Bürgermeister sein, versprach er.

„Natürlich hätte ich gerne gewonnen, aber das ist wie beim Pokalspiel St. Pauli gegen Bayern“, kommentierte Franz-Josef Kettmann die Niederlage: „Da erreichst du die Verlängerung, aber die anderen haben die bessere Ersatzbank. Aber wir hatten die besseren Fans“, nahm er’s sportlich. Und in der Tat, die Sympathien im Rathaus gehörten ihm. Selbstverständlich gratulierte er Bartels per Handschlag, während in seinem Unterstützerkreis manche Träne floss.

Die Spannung unter den Zuschauern war riesig. Auf einer Leinwand verfolgten sie die schnell einlaufenden Ergebnisse aus den zwölf Stimmlokalen. Der zunächst komfortable Vorsprung des späteren Siegers schmolz von Ergebnis zu Ergebnis, und nahezu unerträglich wurde es, als die Wahlleitung nach dem elften Resultat die Übertragung unterbrach. Offenbar wollte es sich Mayhaus nicht nehmen lassen, seinen Nachfolger höchstdaselbst zu präsentieren.

Zu den ersten Gratulanten zählte ein sichtlich gestresster CDU-Gemeindeverbandschef Herbert Holthaus. CDU-Kreisgeschäftsführer Bernd Hackstedt lächelte. Die Wahlbeteiligung lag bei 62,24 Prozent.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.