• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Garrel

Garreler DRK-Helfer treten bei Bundeswettbewerb an

16.09.2017

Garrel Für die Garreler Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes wird es an diesem Samstag, 16. September, spannend. Christian Lanfermann (Gruppenführer), Jan Bernd Lanfermann, Ludger Stallmann, Teresa Lückmann, Angella Eilers und Wilfried Neldner messen sich mit den besten Rotkreuz-Sanitätern Deutschlands in Ibbenbüren (Nordrhein-Westfalen).

„Wir haben uns gut vorbereitet“, sagt Christian Lanfermann. Die Garreler hatten sich über den Kreis- und gleichzeitig Landeswettbewerb im Mai in Molbergen für den Bundesentscheid qualifiziert. Dort gehen 18 Teams mit mehr als 100 Teilnehmern an den Start. Ausrichter ist mit dem DRK-Kreisverband Tecklenburger Land der Vorjahressieger.

„Dieser alljährliche Bundeswettbewerb der Bereitschaften ist wichtig, um den Leistungsstand unserer Bereitschaften zu überprüfen“, sagt DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters. „Ich freue mich schon sehr auf diese Leistungsschau, bei der ich jedes Jahr wieder beeindruckt bin vom Engagement und dem Know-how unserer Helfer.“

Beim diesjährigen 57. Bundeswettbewerb der Bereitschaften werden zwölf Stationen mit realistisch dargestellten Unfallsituationen über die gesamte Innenstadt von Ibbenbüren verteilt. Dort müssen die Teilnehmer ihr praktisches und theoretisches Können beweisen. Das Team mit den besten Erste-Hilfe-Kenntnissen wird zum nächsten Europäischen Erste-Hilfe-Wettbewerb FACE (First Aid Convention Europe) delegiert. In einem weiteren Teil geht es um Technik oder Sicherheit.

An den Führungsstrukturen haben die Garreler fleißig gearbeitet und sich auch einzelne Erste-Hilfe-Kenntnisse wieder vor Augen geführt. „Das Niveau bei uns im Kreisverband ist sehr gut“, erinnert Lanfermann an zahlreiche Teilnahmen von Bereitschaften aus dem Landkreis am Bundeswettbewerb.

Dieser ist das bundesweit größte Treffen für Rotkreuzler, denn die Teams werden von zahlreichen Fans und Schlachtenbummlern begleitet. Auch aus dem Landkreis werden einige mit nach Ibbenbühren fahren und die Garreler anfeuern. Viele Rot-Kreuz-Helfer sind allerdings auf dem Garreler Freimarkt mit dem Sanitätsdienst betraut. Christian Lanfermann wird dort einsteigen, sobald er aus Ibbenbüren am Sonntag zurück ist – womöglich dann sogar mit einem Pokal in den Händen.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.