• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Garrel

LAIENTHEATER: Kater nach Kneipenbummel

08.11.2006

GARREL Noch viermal ist die Theatergruppe zu sehen. Die nächste Vorstellung ist Freitag.

von wilfried leser GARREL - Wer wieder einmal etwas lachen möchte und etwas gegen die triste Novemberstimmung sucht, der findet im Forum des Schulzentrums Garrel mit der Theatergruppe der Kolpingfamilie das richtige Rezept: Schon die Premiere ihres Lustspiels „Anton, woar weerst du de letzte Nacht?“ war ein voller Erfolg. Am Freitag können sich die Senioren begeistern lassen.

Regie führen Alfons Abeln und Richard Cloppenburg, die in Paraderollen mitspielen. Mit Hanna Nienaber ist auch eine Debütantin dabei. Hubert Bley ist in einer Doppelrolle zu sehen.

Anton Freese (Alfons Abeln) sollte im Auftrage seiner Frau Tilli (Walburga Rolfes) in der Stadt Besorgungen anlässlich des Besuchs seines in Kanada lebenden Sohnes Toni (Hubert Bley) und dessen Frau Bessy (Hanna Nienaber) erledigen. Doch er trifft seinen Kumpel Harm Bruns (Richard Cloppenburg) und beide machen einen intensiven Kneipen- und Barbummel. Am anderen Morgen wacht Freese mit einem großen Kater wieder auf. „Ich leide unter einer Gehirnmatratzenverwicklung“, erklärt er seine Kopfschmerzen. Immerhin habe er dazu beigetragen, den Alkohol – eine Geißel des Menschen – zu vernichten. Tillis Donnerwetter bleibt nicht aus. Auch Harms Gattin Altje (Jutta Macke) hält eine Gardinenpredigt: „Die Ausreden kannst Du den kranken Ziegen erzählten“, wehrt sie ab.

Dunkel können sich Anton und Harm dann erinnern, dass sie eine Dame aus der Nachtbar namens Lilly (Christine Behrens) sogar mit nach Hause genommen hatten. „Du hast mit ihr so eng getanzt, dass Du nicht mehr Freese sondern Pattex hießt“, erinnerte ihn Harm. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, an dem auch noch Freeses zweiter Sohn Marten (Bernd König), Altknecht Frerk (Hubert Bley) und die Magd Eva (Bärbel Dellwisch) maßgeblich beteiligt sind.

Hinter den Kulissen wirken Souffleuse Ida Abeln und in der Maske Simone Rempe und Heike Kemper. Für das Bühnenbild sorgte Heinrich Cloppenburg, und den Bühnenaufbau erledigten Manfred Tapken, Gerd und Patrick Schlichting sowie Thomas Grothaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.