• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Garrel

AUSBLICK: Schützen setzen auf Kontinuität

22.01.2007

VARRELBUSCH 754 Mitglieder sprechen für die Bedeutung des Vereins. Der sanierte Schießstand kommt bei den Aktiven gut an.

Von Wilfiried Leser VARRELBUSCH - Walter Einhaus bleibt Brudermeister der St.-Hubertus-Schützengilde Varrelbusch, Petersfeld, Resthausen, Falkenberg und Staatsforsten. Einstimmig votierten die Mitglieder bei der Generalversammlung für den Amtsinhaber. Anschließend gab Einhaus bekannt, dass er am Sonnabend, 3. März, für das Amt des Landesbezirksbundesmeisters kandidiert.

Einstimmig wurden auch Markus Hochgartz (Schriftführer), Hans Raker (Hauptschießmeister) Clemens Bergmann (Hauptmann), Ulrike Herbers (Schützenschwester) und Heinz Lawicka (Pressewart) wieder gewählt. Der Posten des Hauptjungschützenmeisters ging an den St.-Hubertus-Regenten Torsten Alberding, der Martin Seeger nach elf Jahren ablöste. Ihm stehen Martina Röckmann, Lena Flatken und Ludger Zumdohne als Jungschützenmeister zur Seite. Die Vereinsfahne tragen Ralf Lübbehusen, Bernhard Meyer-Rohen, Engelbert Ording und Ludger Ellmann. Maria Diekmann, Ewald Pölking und Helmut Hiller prüfen die Kasse.

Bei seiner Jahresbilanz 2006 verwies Einhaus auf zahlreiche Erfolge. Derzeit gehörend dem Verein 754 Mitglieder an. Hinzu kommen noch etwa 60 Jungschützen. Zu den Höhepunkten 2006 gehörte neben dem festlichen Ball das „Fest des Jahres“, bei dem Torsten Alberding (Zug Falkenberg) siegte. Die Würde des Schülerprinzen ging an Tobias Niemöller,, während Heiko Hochartz bei den Jungschützen Prinz wurde. Neben der Teilnahme der St.-Hubertus-Aktiven an den Schützenfesten der Umgebung verwies der Brudermeister auf den Tag der offenen Tür zur Einweihung des sanierten Schießstandes. abschließend zeichnete er Willi Thoben mit dem „Orden in Silber“ aus.

Beim Schießbericht hob Hans Raker etwa das gute Abschneiden der Aktiven beim Gemeinde- und Stadtpokalschießen sowie den Sieg von Petra Renze beim Pokalschießen ehemaliger Königinnen hervor. Als aktuelle Termine stehen der Schützenball am Sonnabend, 10. Februar, und das Schützenfest am 23./24. Juni bereits fest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.