• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Garrel

Politik: SPD verweigert die Gefolgschaft

04.11.2011

GARREL Die SPD in Garrel hat sich augenscheinlich in der neuen Ratsperiode auf die Agenda geschrieben, Opposition zu machen. Nur so ist zu erklären, dass die drei Vertreter um den alten und neuen Fraktionschef Paul Drees bei der Wahl zum Ratsvorsitzenden Richard Cloppenburg die Zustimmung verweigerten – ebenso wie bei der Wahl zu dessen Stellvertreter, die auf Rainer Hilgefort fiel.

Gegen die Stimmen der Sozialdemokraten wählte der Gemeinderat in seiner konstituierenden Sitzung am Mittwochabend auch die aus Reihen der CDU-Mehrheitsfraktion – Fraktionsvorsitzender ist Martin Ahrling – vorgeschlagenen ehrenamtlichen stellvertretenden Bürgermeistern: Dies werden in den kommenden fünf Jahren gleichberechtigt Richard Cloppenburg, Herbert Holthaus und Josef Willenborg sein.

Einstimmig sprachen sich die 28 Ratsmitglieder – 23 CDU, drei SPD, zwei FDP – dafür aus, den Hauptausschuss (HA) – vormals Verwaltungsausschuss – erneut um zwei Sitze auf acht zu erhöhen. Im HA werden Entscheidungen des Rates vorbereitet, teilweise hat der HA auch Entscheidungsgewalt. Die CDU entsendet Martin Ahrling, Günter Budde, Richard Cloppenburg, Rainer Hilgefort, Herbert Holthaus und Josef Willenborg. Die SPD schickt Paul Drees. Aufgrund gleicher Stimmanteile musste das Los über den achten HA-Sitz zwischen CDU und FDP entscheiden: Und das fiel auf die Liberalen, für die Fraktionschef Uwe Behrens künftig dabei ist.

Gleich drei der erneut vier Fachausschüsse leitet Professor Dr. Markus Kemper (CDU): den Familien-, Senioren, Kultur- und Sportausschuss, den Jugendausschuss und den Schulausschuss. Der Vorsitz im Planungs-, Wirtschafts-, Verkehrs- und Umweltausschuss ging an Bernhard Meiners (CDU).

Für die CDU sitzen künftig im Schul-, im Jugend- und im Familien- und Kulturausschuss: Josef Berkemeyer, Hermann Heyer, Mike Jungmann, Prof. Dr. Markus Kemper, Bernhard Menke, Annette Preuth, Dr. Gisela Werber und Ansgar Behrens. Die SPD entsendet in diese Ausschüsse Huseyin Basgürboga und die FDP Theo Kettmann.

Der Planungs- und Umweltausschuss, der um einen Sitz auf elf erhöht wurde, setzt sich aus den CDU-Vertretern Martin Backhaus, Günter Budde, Arnold Hannöver, Matthias Looschen, Bernhard Meiners, Josef Siemer, Dr. Gisela Werber, Clemens Wulfers und Jürgen Tabeling zusammen. Hinzu kommt für die SPD Heike Robke und für die FDP Theo Kettmann.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.