• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Gemeinden Garrel

Freizeit: Verirrung im Maislabyrinth

29.07.2017

Varrelbusch Mais soweit das Auge reicht. Mehr als drei Meter hoch, dicht an dicht. „Kreuz und quer gesät“, beschreibt Andreas Döpke, warum die Pflanzen in dem Maisfeld neben dem Frischehof an der Bundesstraße 72 dicht an dicht stehen. Herauszufinden soll schließlich besonders schwierig sein.

In diesem Jahr haben Andreas und Neele Döpke erneut ein Maislabyrinth eröffnet. Nach langen Jahren der Pause hatten sie diese Idee im vergangenen Jahr wieder aufgegriffen. „Es wird sehr gut angenommen“, freut sich Andreas Döpke.

Der Eintritt

zum Maislabyrinth beim Frischehof Döpke, Friesoyther Straße 1 in Varrelbusch, ist frei. Geöffnet ist es bis zum 7. Oktober täglich von 8 bis 20 Uhr.

Auf einer Fläche von knapp zwei Hektar hatte Andreas Döpke den Mais ausgesät. Als er noch überschaubar groß war, mähte er die Wege hinein. Eine halbe bis dreiviertel Stunde müsse man schon einplanen, um den Weg zu finden, sagt Neele Döpke.

Pia (6) und Ben (8), die beiden Kinder der Döpkes, schaffen das aber deutlich schneller, sind sie doch schon häufig durchgelaufen. „Macht aber immer noch Spaß“, sagen die Kleinen.

Dabei geht es nicht vornehmlich darum, hinein und wieder hinauszufinden. Wer möchte, kann auch Stempel sammeln. Fünf sind versteckt. „Vier findet man eigentlich ganz schnell“, sagen Pia und Ben. Doch am letzten hängt es häufig. Da ist dann schon die ein oder andere Extrarunde notwendig.

Wer vorher im Café eine Karte für drei Euro erstanden hat, kann die Stempel dort aufdrücken und hinterher die Karte wieder im Café abgeben. Als Belohnung gibt es entweder sofort ein Spielzeug, oder aber der Teilnehmer kann bei der Verlosung mitmachen, bei der nach Ende der Labyrinth-Saison am 7. Oktober Preise verlost werden. „Viel Spaß beim Verirren im Maislabyrinth“ wünscht Familie Döpke.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2901
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.