• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
16.09.2017

Zum Ausschneiden und Sammeln: Tipps für die Pflege und Gesunderhaltung Ihrer Pflanzen

Diese Würzpflanze gehört zu den über 20 Artemisia-Arten wie Wermut, Eberraute und Estragon. Die getrockneten, aber auch die frischen Beifußknospen werden in der Küche stets zerstoßen verwendet.

Im Garten stellt der Beifuß keine großen Ansprüche. Eine sonnige Lage ist aber zu empfehlen. Zieht man die Pflanzen aus Samen, geschieht dies im zeitigen Frühjahr. Die Saat wird nur etwas angeklopft, da der Beifuß zu den Lichtkeimern gehört. Wegen seiner stattlichen Größe bekommen die Jungpflanzen einen Platz von 30 x 40 Zentimetern im Garten, im Kräuterbeet ist sein Standort in der hintersten Reihe.

Von jungen Pflanzen sammelt man die kleinen Blättchen, ansonsten schneidet man die Triebspitzen mit den knospenden Blüten ganz ab. Da während der Blüte zunehmend Bitterstoffe eingelagert werden, sollte man den rechtzeitigen Erntetermin nicht versäumen.