• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region

Pflanzzeit für Narzissen

09.09.2017

Als Pflanzzeit der winterharten Blumenzwiebeln und Knollengewächse ist die Zeit vom September bis November am günstigsten. Dabei ermöglicht ein zeitiges Auslegen den Zwiebeln und Knollen im noch warmen Herbstboden ein besseres und zügigeres Anwurzeln.

Zwiebelgewächse wie Schneeglöckchen und Narzissen bekommen eine naturnahe Pflanzung, so dass sie über den Rasen verstreut wachsen und kein geometrischer Eindruck entsteht.

Dies erreicht man, indem die Blumenzwiebeln auf dem Rasen vorsichtig ausgeworfen werden und dort ihren Platz erhalten, wo sie auf den Boden gefallen sind. Gepflanzt werden sie doppelt bis dreifach so tief, wie die Zwiebel dick ist.

Neben dem Rasen bieten sich als andere Standorte für Zwiebelgewächse der Steingartenbereich, der Platz neben Wegen und die Randzone der Staudenbeete an.

Dort passen gut neben die bekannten Narzissen, Schneeglöckchen und Märzenbecher auch kleine Wildtulpen, in Trupps zusammengefasst, am besten in die Nähe von den zweijährigen Vergissmeinnicht oder der gelbblühenden Staude Gämswurz. Nach der Blüte beherrschen dann die Stauden oder einjährigen Sommerblumen das Bild, so dass die langsam vergilbenden Blätter nicht so auffallen.

Als klassische Bepflanzung vor Koniferen oder unter sommergrünen Gehölzen passen neben Schneeglöckchen und Märzenbecher auch gut Winterlinge, Bärlauch und Blausterne.