• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region

Reife Früchte mit intensivem Duft

07.10.2017

Der Duft reifer Quitten, die bis Ende Oktober geerntet werden können, ist einmalig. In einen Korb gelegt, verbreiten sie im Haus schnell und anhaltend ihren Duft und ersetzen überzeugend aufwendige Duft-Potpourris. Erst Ende November bis in den Dezember hinein, der Duft wird immer intensiver, werden die Früchte weicher und können verwertet werden.

Die Zubereitung als Gelee kommt dem Aroma der Quitten am besten entgegen. Apfelmus kann man im Aroma entscheidend verbessern, wenn man etwas Quittenmus hinzufügt. Dies wird extra gegart, da die Kochzeit länger ist als bei Äpfeln. Auch ein Quarkauflauf mit Quitten ist sehr wohlschmeckend. Zum Apfelkuchen passen sehr gut grob geraspelte Quitten. Bereitet man Gelee zu, kann man aus den Rückständen Quittenbrot herstellen. Das Quittenmark wird mit derselben Menge Sirup, gewürzt mit Vanille und Zitronensaft, dick eingekocht, dünn auf Pergamentpapier ausgestrichen und auf der Heizung oder dem Kachelofen langsam im Laufe einer Woche getrocknet.

Wer einmal den Quittenduft und -geschmack in sein Herz geschlossen hat, wird dieses Obst auch gern in seinen Garten pflanzen wollen, zumal diese Obstart nicht groß wird und sogar in jeden Reihenhausgarten passt. Im Garten wünscht die Quitte einen vollsonnigen Platz auf jedem normalen, nicht zu kalkreichen Boden. Bis die ersten Blüten erscheinen, dauert es in der Regel drei Jahre. Mit Ausnahme der Riesenquitte sind alle Sorten selbstfruchtbar und tragen jedes Jahr reichlich Früchte.

Mit Pflanzenkrankheiten gibt es bei Quitten wenig Last, Ausnahme sind feuchte Jahre. Dann zeigen die Blätter leicht rotbraune Flecken. Dies ist eine pilzliche Erkrankung der Quitte, die Blattbräune. Bei kleinen Bäumchen ist es ratsam, die befallenen Blätter einzusammeln und zu entfernen, um einer weiteren Verbreitung der Krankheit Einhalt zu bieten.