• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Garten

Raupen mit furchterregendem Kopf

23.08.2014

Die Raupen des Weinschwärmers gehören mit einer Länge von bis zu zehn Zentimetern zu den größten, die bei uns zu beobachten sind. Auffällig sind die grünen bis braunen Larven durch ihre großen schwarzen Augenflecken mit halbmondförmigem, hellem Kern am vierten und fünften Segment. Wie bei allen Vertretern der Schwärmer befindet sich am Ende ein Afterhorn.

Bei Bedrohungen zieht es Kopf und Brust in das vierte Segment zurück, das dann, zu einem Kopf aufgeschwollen und mit den Scheinaugen versehen, ein furchterregendes Aussehen präsentiert. Die Raupen sind jedoch vollkommen harmlos. Auch ihr am Körperende befindliches Horn dient nicht, wie vielleicht zu vermuten ist, zur Abwehr.

Der Mittlere Weinschwärmer ist ein geschützter Schmetterling. Dieser Nachtfalter ist im ganzen nichtpolaren Europa zu Hause und ostwärts über Asien bis Japan verbreitet. Als Futterpflanze sucht der Mittlere Weinschwärmer im Larvenstadium Balsaminen (Springkräuter), Labkraut und Weidenröschen auf.

Fressen die Raupen hingegen an Kulturpflanzen, ist dieses noch kein Grund, diesen Tieren nachzustellen, zumal sie zu den geschützten Schmetterlingen gehören. Am einfachsten setzt man die Tiere, wenn sie den Fuchsien zu arg zusetzen, an andere Futterpflanzen im Garten oder in der Natur. Im Spätherbst graben sich die Larven eine Erdhöhle und überwintern dort als Puppe. Im Frühsommer entwickeln sich dann die Falter, die nur in der Dämmerung und nachts fliegen.

Um Schmetterlinge in ihrer vollen Pracht genießen zu können, bedarf es auch blühender Sträucher, Stauden und Einjahresblumen im Garten. Zu den Blumenstauden, die reichlich von Schmetterlingen besucht werden, gehören unter anderem Gartendisteln, Fette Henne, Flockenblumen, Herbstastern und Lerchensporn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.