• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Kuriosum

16.09.2017

An Rosenzweigen zeigen sich zum Herbst häufig tischtennisballgroße gelbliche bis rötliche, wie bemoost aussehende Auswüchse, die Rosenäpfel. Schneidet man diese Gebilde auf, offenbart sich in einer Kammer eine weißliche, bis einen halben Zentimeter große Larve. Dies ist die Larve der Rosengallwespe. Für großen Schaden sorgen die Rosengallwespen nicht, sie sind eher als Kuriosum im Garten zu betrachten und zu dulden. Will man die Tätigkeit der Rosengallwespen in Grenzen halten, braucht man die Gallen nur im Herbst oder Winter abzuschneiden und aus dem Gartenbereich zu entfernen. Da sich die Larven in der Galle verpuppen, kann man diese Maßnahme bis zum Austrieb im nächsten Jahr vornehmen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.