• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit Gartenpflanzen

Blume 2020: Fieberklee zieht Hummeln an

15.05.2020

Den Fieberklee findet man in Mooren, Sümpfen und Feuchtwiesen. Als Frühbesiedlerin in Verlandungszonen bereitet die Blume des Jahres 2020, die sich nahezu perfekt an diese Lebensbedingungen angepasst hat, anderen Pflanzenarten den Weg. Ihre hohlen Stängel und Blattstiele dienen dem Auftrieb und der Durchlüftung am Wasserstandort. Da Fieberklee zum großen Teil von Hummeln, aber auch von anderen Bienen bestäubt wird, ist er auch als „Hummelblume“ bekannt und in der Literatur tauchen weitere Namen wie Bitterklee (wegen der vielen Bitterstoffe), Dreiblatt und Zottelblume auf.

Mit der Benennung des Fieberklees zur Blume des Jahres macht die Loki Schmidt Stiftung auf den dringend notwendigen Schutz seiner besonderen Lebensräume, der Moore, aufmerksam und thematisiert ihre Bedeutung für Mensch und Natur. In diesen Gebieten fühlt sich nicht nur eine Vielzahl gefährdeter, hoch spezialisierter Arten wohl – vor allem das Klima wird in erheblichem Maße durch Moorlandschaften beeinflusst. „Mit dem Fieberklee als Blume des Jahres verkünde ich eine Pflanze aus einem Lebensraum vor der Haustür, in dem Loki Schmidt schon als Kind auf abenteuerliche Entdeckungsreise ging“, freut sich Lothar Frenz, Biologe und Journalist, der zum Botschafter-Team der Loki-Schmidt-Stiftung berufen wurde.

Altes Hausmittel in der Naturheilkunde

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts fand Fieberklee (Menyanthes trifoliata) in der Naturheilkunde Verwendung. Da

die in den Laubblättern enthaltenen Bitterstoffe die Speichel- und Magensaftsekretion fördern können, wurde die Bitterdroge bei Appetitlosigkeit und Verdauungsstörungen sowie bei Völlegefühl und Blähungen eingesetzt. Noch heute wird Fieberklee als Tee und Tinktur bei diesen Beschwerden eingesetzt. Eine fiebersenkende Wirkung – wie der Name vermuten lassen könnte – ist nicht bestätigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Aktion „Blume des Jahres“ macht die Loki Schmidt Stiftung seit 1980 auf gefährdete Pflanzen und ihre Lebensräume aufmerksam und gibt jährlich einen Kalender heraus, in dem sie die Blume des Jahres und ihren Lebensraum in anspruchsvollen Aufnahmen vorstellt.


     www.loki-schmidt-stiftung.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.