• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit

baumschnitt: Frühzeitig an die nächste Ernte denken

09.10.2020

In der kühleren Jahreszeit geht es im Garten zwar eher ruhig zu, doch der vorausschauende Hobbygärtner hat bereits jetzt die nächste Ernte im Blick. Denn mit Herbstbeginn ist über die gesamte kühle Jahreszeit hinweg der ideale Zeitpunkt für den fachgerechten Rückschnitt der Obstbäume gekommen. So schaffen Gartenbesitzer die Grundlage für neues, kräftiges Wachstum und eine reiche Ernte an Äpfeln, Birnen oder Kirschen.

Das Zurückschneiden wirkt wie eine Verjüngungskur für den Baum: Er kann in der warmen Jahreszeit neu austreiben, üppig blühen und somit viele Früchte produzieren. Die Äste vor allem jüngerer Bäume darf man dabei großzügig um ein bis zwei Drittel zurückschneiden, weiß STIHL-Gartenexperte Jens Gärtner: „Ein sogenannter Coiffeurschnitt, bei dem nur die Spitzen der Äste und kleine Triebteile entfernt werden, ist in diesem Fall kontraproduktiv. Aber auch älteren Bäumen tut ein Verjüngungsschnitt gut.“ Damit sich die Kronen wieder besser entfalten können, müssen sie gut gelichtet und durchlüftet werden. „Dafür empfiehlt es sich, lose, teils auch größere Äste im oberen Kronenbereich sowie herabhängendes Fruchtholz zu entfernen“, so Gärtner.

Arbeiten mit sicherem Stand auf dem Boden

Dünnere Äste in den unteren Etagen lassen sich mit einer Garten- oder Astschere zurückschneiden. Geht es höher hinaus und ist das Astwerk stärker, empfehlen sich Hoch-Entaster. Diese „Motorsäge am Stiel“ erreicht dank des langen Schaftes mit sicherem Stand vom Boden aus Äste bis zu einer Höhe von vier Metern. Dabei schonen leise und emissionsfreie Akku-Geräte das Gehör der Nachbarn und die Umwelt gleichermaßen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bester Zeitpunkt

Die beste Zeit für den Obstbaumschnitt ist stark wetterabhängig. Voraussetzung ist, dass keine Frosttemperaturen herrschen. „Ein guter Zeitpunkt ist, je nach aktueller Witterung, der November“, erklärt Jens Gärtner. Die Herbstwochen sind jedoch nicht nur der geeignete Zeitpunkt, um Obstbäume gründlich zurückzuschneiden, sondern auch, um neue Bäume zu setzen. „Winterharte Arten wie Apfel-, Birnen-, Pflaumen- sowie Kirschbäume pflanzt man am besten im Herbst“, so der STIHL-Experte. „Dann können sie vor dem Winter erste Wurzeln bilden und im neuen Jahr umso kräftiger wachsen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.