• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Gartenzeit

Rangfolge: Das sind die beliebtesten Gartenblumen

04.05.2022

Berlin Laut der Statista Global Consumer Survey gibt fast ein Drittel der Deutschen an, gerne zu gärtnern. Deutschland liegt damit im internationalen Vergleich auf Platz 4. Welche Blumen für den Garten dabei besonders gefragt sind, hat die Vergleich.org-Redaktion anhand der Online-Suchanfragen ermittelt!

Auf Platz 1: Die Pfingstrose!

Mit 313.980 Online-Suchanfragen pro Monat eindeutig auf Platz 1: Die Pfingstrose! Von den dekorativen Blumen gibt es weltweit 32 Arten. Die wunderschönen, üppigen Blüten sind besonders als Schnittpflanzen beliebt. Am besten gedeihen sie auf mineralischen und lehmigen Böden und an vollsonnigen bis halbschattigen Standorten.

Auf Platz 2: Die Sonnenblume!

Die strahlenden Blüten stehen wie keine anderen für den Sommer und der hohe Wuchs macht sie zum besonderen Blickfang in jedem Blumenbeet. Die Pflanzen bevorzugen sandige bis lehmige Böden bei einer mäßig trockenen bis feuchten Bodenfeuchte. Die Sonnenblume kommt mit 282.900 Online-Suchanfragen pro Monat auf Platz zwei.

Auf Platz 3: Die Nelke!

Von den oft markant duftenden Pflanzen gibt es ganze 27.000 Sorten. Garten-Nelken blühen meist ab Mai den ganzen Sommer lang, die einjährigen Sommer-Nelken sogar bis in den Herbst hinein. Nicht zu verwechseln sind Nelken und Gewürznelken: Wer letztere selbst ziehen möchte, legt sich keine Garten-Nelken, sondern den ausgefallen aussehenden Gewürznelkenbaum zu. Nelken kommen auf 257.960 Online-Suchanfragen und belegen somit Platz drei.

Auf Platz 4: Die Tulpe!

Die zur Familie der Liliengewächse gehörenden Blumen brauchen einen sonnigen Standort. Die Zwiebeln lassen sich vermehren, indem man sie im Spätsommer aus der Erde holt, die Tochterzwiebeln abtrennt und neu einpflanzt. Als Schnittblumen mögen es die Pflanzen eher kühl, man sollte sie nicht direkt in die Sonne stellen. Mit 254.010 monatlichen Online-Suchanfragen landet die Tulpe auf Platz vier der beliebtesten Gartenblumen.

Auf Platz 5: Der Hibiskus!

Der auch als Eibisch bekannte Blütenstrauch kommt mit 248.840 monatlichen Online-Suchanfragen auf Platz 5. Die aus Asien stammenden Pflanzen benötigen einen nährstoffreichen Boden, um ihre farbenfrohen Blüten gut auszubilden. Dazu ist ein lehmig-sandiger Boden ideal. Der Boden sollte ausreichend feucht sein, doch Staunässe verträgt der Hibiskus schlecht.

Auf Platz 6: Die Clematis!

214.680 monatliche Online-Suchanfragen. Von der zur Familie der Hahnenfußgewächse gehörigen Pflanzengattung gibt es an die 300 Arten. Die in der Natur am Waldrand wachsenden Pflanzen benötigen Schatten am Fuß und genügend Sonne weiter oben, wie es bspw. an Zäunen oder Mauern der Fall ist.

Auf Platz 7: Die Rose!

165.000 monatliche Online-Suchanfragen. Die “Königin der Blumen” kommt in unzähligen Varianten wie Kletterrose, Rankrosen oder Strauchrosen. Die besonders gefragten Edelrosen werden ca. 100 cm hoch und sind meist öfterblühend.

Auf Platz 8: Die Kornblume!

164.430 monatliche Online-Suchanfragen. Die meist leuchtend blaue Pflanze ist einjährig und ist gut für die Verwendung als Schnittblume geeignet. Sie gehört zur Gattung der Flockenblumen und gedeiht am besten an sonnigen Standorten und auf nährstoffarmen Böden.

Auf Platz 9: Die Chrysantheme!

158.130 monatliche Online-Suchanfragen. Die dekorativen Stauden blühen erst im Herbst und freuen sich über nährstoffreiche Böden. Der Standort sollte nicht zu feucht sein, bei lehmigen Böden ist eine Drainage nötig.

Auf Platz 10: Die Narzisse!

157.360 monatliche Online-Suchanfragen. Die auch als Osterglocken bekannten Blumen stehen wie kaum eine andere für den Frühling. Die Pflanzen sind recht pflegeleicht und gedeihen an den meisten Standorten gut, doch allzu trockene Böden über längere Zeiträume vertragen sie nicht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.